-- Anzeige --

Ausgeflogen

Kein Lkw da, der etwas abholen könnte: Frachtraum im Straßengüterverkehr ist derzeit gesucht
© Foto: Netsay/stock.adobe.com

Laderaum ist so knapp wie nie. Lkw sind nahezu ausgebucht. Viele Spediteure fahren Sonderschichten. Wie Sie den Nachfrageboom bewältigen, ohne morgen mit Überkapazitäten dazustehen.

-- Anzeige --

Bei vielen Spediteuren herrscht aktuell Ausnahmezustand. Sie müssen Neukunden abweisen. Die eigenen Lkw sind permanent unterwegs und auf dem Spotmarkt sind Kapazitäten nur noch zu überhöhten Preisen zu bekommen. Auf innerdeutschen Relationen lag das Verhältnis von Fracht zu verfügbarem Laderaum Ende Juli bei 80 zu 20, so das Transportbarometer der Frachtenbörse Timocom. Im Vorkrisenjahr 2019 waren Angebot und Nachfrage um diese Jahreszeit noch ausgeglichen. Wie können Frachtunternehmen jetzt ihre Kapazitäten ausdehnen?

Noch nicht alle Möglichkeiten ausgereizt

Viele Betriebe drehen an der Schraube "Arbeitszeit". Bei manchen Dienstleistern wird seit Mai auch samstags ganztägig gefahren. Einige haben die Schichten um eine Stunde verlängert. Um Stillstandszeiten zu vermeiden, wendet man teilweise das Prinzip Staffellauf an: Ein Fahrer übernachtet entlang der Strecke im Hotel und übernimmt…

Dieser Inhalt gehört zu
Als VerkehrsRundschau-Abonnent haben Sie kostenfreien Zugriff.

VerkehrsRundschau plus ist DAS Profiportal für Transport, Logistik & Spedition. Mehr Infos finden Sie hier!
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.