-- Anzeige --

Ein Exside-EuroCombi für Skandinavien

Gewann 2021 den Trailer Innovation Award:Der Exside-Auflieger mit Seitentüren zeigt seine Besonderheit durch die Kunst des Weglassens: Die Mittelrunge zwischen den Seitentüröffnungen kann komplett zur Seite weggeschoben werden.
© Foto: Knapen Trailers

Die Nachfrage nach großvolumigen Sattelzügen steigt. 2021 fertigte Knapen Trailers bereits viele verschiedene EuroCombi-Varianten. In Zusammenarbeit mit deren norwegischen Händler Trailerpartner AS kam nun eine besondere Variante hinzu – der Exside-EuroCombi.


Datum:
01.04.2022
Autor:
Gerfried Vogt-Möbs
Lesezeit: 
5 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Deurne /NL Der Kunde aus Norwegen war auf der Suche nach einem multifunktionalen EuroCombi, bestehend aus einem Motorwagen mit Dolly und Auflieger. Das Gesetz erlaubt in Norwegen, mit EuroCombis einer Gesamtlänge von 25,25 m zu fahren. Nach ausführlichen Besprechungen mit dem Kunden wurde diese Schubboden-Kombination ganz nach Kundenwunsch konzipiert und gebaut. Für Knapen Trailers war dies der erste Auftrag für den Bau eines Motorwagens mit Exside-Aufbau.

Der große Vorteil dieses EuroCombi ist die multifunktionale Einsetzbarkeit mit einem niedrigeren CO2-Ausstoß. Da dieser EuroCombi 52 m³ (55 Prozent) mehr laden kann als eine normale Zugmaschine mit Auflieger, sind sowohl bei den Sprit- und Lohnkosten als auch bei den Emissionen beachtliche Einsparungen möglich. Ein weiterer Vorteil ergibt sich durch die Flexibilität des Fahrzeugs Der Exside-Auflieger kann bei Bedarf auch an einer anderen Zugmaschine angekuppelt werden. Auch der Motorwagen mit Exside-Aufbau und Dolly kann eventuell einen anderen Aufliegertyp mitnehmen. Da die Entfernungen in Norwegen groß sind, ist es für Transportunternehmen wichtig, flexibel zu sein.

Zum Laden ohne Hindernisse

Gerade wenn Multifunktionalität gefragt ist, zeigt der Exside allerlei Stärken. Der Exside-Auflieger mit Seitentüren zeigt seine Besonderheit durch die Kunst des Weglassens da die Mittelrunge zwischen den Seitentüröffnungen komplett zur Seite weggeschoben werden kann. Dadurch entsteht eine 12,9 Meter breite Öffnung über die Gesamtlänge des Aufliegers. Der optionale anhebbare Oberbalken sorgt außerdem noch für ganze 30 Zentmeter mehr Durchladehöhe. Da der Balken oberhalb der Hecktüren wie auch die Spriegel weggedreht werden können, kann der Auflieger auch einfach per Kran von oben beladen werden. Dies macht den Exside also ideal zum Transport von Stückgut wie Paletten und Bigbags, Schüttgut, aber auch zur Beförderung von langen Ladungen und unterschiedlicher Längen.

Gut abgedichtet

Die nahtlose Dichtung der Exide-Türen sorgt dafür, dass kleine Schüttgutladungen nicht aus dem Auflieger rieseln, wodurch Holzhackschnitzel oder andere kleine Ladungen bis Soja 50 transportiert werden können. Diese Eigenschaften ermöglichen dem Transportunternehmen, nahezu jede Fracht mitzunehmen und leere Kilometer noch weiter zu reduzieren. Knapen Trailers konnte mit diesem Trailer-Modell 2021 den Trailer Innovation Award gewinnen.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.