Elon Musk

Tesla-Chef Elon Musk hält an seinem ambitionierten Plan zur Einführung von selbstfahrenden E-Lkw fest

©splageman/AP Photo/picture-alliance

Tesla will autonome E-Lkw in den USA testen

Tesla-Chef Musk hält sich offenbar an seinen selbst gesetzten Masterplan und plant erste Versuche mit Prototypen in den US-Bundesstaaten Nevada und Kalifornien.

San Francisco/München. Der US-Elektrofahrzeugbauer Tesla treibt offenbar seine Pläne für selbstfahrende Lastwagen voran. Wie das „Handelsblatt“ am Donnerstag berichtete, erörtert der Konzern derzeit mit dem Bundesstaat Nevada Testmöglichkeiten für Prototypen des autonomen E-Lkw in diesem Herbst. Diese Information gehe aus einem E-Mail-Wechsel zwischen Tesla und der Verkehrsbehörde hervor, den die Nachrichtenagentur „Reuters“ einsehen konnte. Mit Vertretern des Bundesstaates Kalifornien sei deswegen für Mittwoch ein Treffen angesetzt, sagte eine Behördensprecherin. Der Lkw Tesla Semi soll dem Bericht zufolge im September vorgestellt werden.

Tesla-Chef Elon Musk hatte Mitte 2016 in einem „Master Plan zwei” genannten Strategiepapier verkündet, in Zukunft auch Lastwagen und Busse bauen zu wollen. Damals hatte es aber noch geheißen, die Fahrzeuge seien im frühen Stadium der Entwicklung. „Das Team hat einen unglaublichen Job gemacht”, schrieb Musk dann in diesem Frühjahr. Sein langfristiger Plan sieht auch den Aufbau einer Flotte selbstfahrender Fahrzeuge vor, die als Roboter-Taxis und -Transporter den Verkehr revolutionieren sollen. (ag)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special USA UND KANADA – TRANSPORT & LOGISTIK.

1000px 588px

USA und Kanada – Transport & Logistik, Autonomes Fahren Lkw & Nfz


WEITERLESEN: