Studie hält Elbfähre Brunsbüttel-Cuxhaven für ökonomisch machbar

Bei stündlichen Abfahrten könnte eine Fähre für den Güterfernverkehr von und nach Bremerhaven, Cuxhaven und Brunsbüttel Zeit- und Kostenersparnis bedeuten

Brunsbüttel. Eine Elbfähre zwischen Brunsbüttel (Kreis Dithmarschen) und Cuxhaven könnte bei einem attraktiven Fahrplan wirtschaftlich betrieben werden. Zu diesem Ergebnis kommt eine von den beiden Städten in Auftrag gegebene Studie, die am Dienstag in Brunsbüttel vorgestellt wurde. Bei stündlichen Abfahrten könnte eine Fähre vor allem für den Güterfernverkehr von und nach Bremerhaven, Cuxhaven und Brunsbüttel Zeit- und Kostenersparnis bedeuten, heißt es in der von einer Rostocker Unternehmensberatung erarbeiteten Studie. (vr/dpa)

Mehr zu diesem Thema

Das Profiportal der VerkehrsRundschau - umfassend, schnell, rechtssicher und lösungsorientiert.

1000px 588px

WEITERLESEN: