Tesla, Elektro-Lkw

Laut Studie sind für die EU im Jahr 2030 mit 191.000 E-Lkw zu rechnen (Symbolbild)

©Alexis Georgeson/Tesla Motors/Zuma Wire/picture-alliance

Studie: Bis 2030 jede sechste Lkw-Fahrt elektrisch

Zwei Punkte seien entscheidend, um die Energiewende im Lkw-Verkehr weiter voranzubringen. Außerdem empfiehlt die Studie, in den Ballungsräumen mit der Elektrifizierung des Lkw-Verkehrs zu beginnen.

Wien. Mindestens jede sechste Lkw-Fahrt wird im Jahr 2030 elektrisch erfolgen. Das erwartet eine aktuelle Studie der umweltorientierten EU-weiten Interessensgemeinschaft Transport & Environment, der Dachorganisation des Verkehrsclub Österreich (VCÖ). Mit verstärkten Maßnahmen sei sogar erreichbar, dass drei von zehn Fahrten mit E-Lkw durchgeführt werden könnten. Das größte Potenzial steckt laut der Studie im urbanen Gütertransport.

Start in Ballungsräumen empfohlen

Die Studie empfiehlt deshalb, in den Ballungsräumen mit der Elektrifizierung des Lkw-Verkehrs zu beginnen. Das vorsichtige Szenario habe die veröffentlichten Pläne der Lkw-Hersteller zugrunde gelegt. Demnach sei für die EU im Jahr 2030 mit 191.000 E-Lkw zu rechnen, davon 3500 in Österreich.  

Um die Energiewende im Lkw-Verkehr voranzubringen sei neben dem Ausbau der E-Ladeinfrastruktur auch eine CO2-Bepreisung und die Abschaffung des Dieselprivilegs zentral, erklärt der VCÖ bezugnehmend auf die Studie. Derzeit seien Lkw für knapp mehr als ein Drittel der CO2-Emissionen des Straßenverkehrs verantwortlich.

Die vollständige Studie finden Sie unter folgendem Link kostenlos als PDF in englischer Sprache: https://www.vcoe.at/files/vcoe/uploads/Presseaussendungen%20Dokumente/TE-Report%20Electric%20Trucking%20in%20the%20EU.pdf

(ms)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LKW-LANDVERKEHR & STÜCKGUT.

1000px 588px

Lkw-Landverkehr & Stückgut, Österreich – Transport & Logistik, Grüne Logistik & Umweltschutz

  • 13.07.2020

    Helmut Altendorfer-Dirnberger

    Aha.... und der Strom kommt eh aus der Steckdose....Sowie Deutschland hat die „Energiewende“ 100% im Griff Wie gesagt: der Elektromotor ist wirklich einmalig.... nur ... woher kommt der Strom... wie speichert man diesen....DAS ist das Thema...


WEITERLESEN: