Ford_Transit_Internetzugang

Transit-Käufer dürfen sich über serienmäßigen Internetzugang in ihrem Ford freuen

©Ford

Serienmäßiges Internet für Ford-Transporter

Der Hersteller stattet seine Transporter ab sofort werksseitig mit dem „Ford-Pass-Connect-Modem“ aus.

Köln. Ford spendiert den meisten seiner Nutzfahrzeug-Modelle serienmäßiges Internet. Dafür werden die Baureihen Transit Connect, Transit Custom, Transit und der Pickup Ranger (ab Ausstattung XLT) mit dem „Ford-Pass-Connect-Modem“ ausgestattet. In Kombination mit der kostenlosen „Ford-Pass-App“ sollen Nutzer via Smartphone eine Vielzahl von Fernbedienungsfunktionen nutzen können. Dazu gehören beispielsweise Fahrzeugortung, das Ver- und Entriegeln des Fahrzeugs, die Füllstandsabfrage des Dieseltanks, die Abfrage von Kilometerstand und Reifendruck. Weniger sinnvoll erscheint dagegen der Motorfernstart, der bei Fahrzeugen mit Automatikgetriebe möglich ist. Neu eingeführt werden soll noch im Laufe des Jahres der Guard-Mode, der die Fahrzeugüberwachung in Echtzeit ermöglicht und beispielsweise warnt, wenn sich Unbefugte am Fahrzeug zu schaffen machen sollten. (bj)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special PICK-UP & TRANSPORTER BIS 3,5 T.

1000px 588px

Pick-up & Transporter bis 3,5 t, Ford Nutzfahrzeuge


WEITERLESEN: