Sachsenland am Flughafen Leipzig

Marko Weiselowski, geschäftsführender Gesellschafter bei Sachsenland Transport & Logistik Dresden (im Hintergrund), mit Gaaffar Eschmann, dem Leiter der neuen Sachsenland-Niederlassung am Leipzig/Halle Airport

©Andreas Reichelt

Sachsenland Transport & Logistik am Flughafen Leipzig

Das Unternehmen reagiert mit diesem Schritt auf den steigenden Onlinehandel in der Branche, der einen steigenden Bedarf an Luftfrachtservices nach sich zieht.

Leipzig. Sachsenland Transport & Logistik Dresden ist am Flughafen Leipzig mit einer neuen Niederlassung an den Start gegangen. Mit der Eröffnung des neuen Standorts im August dieses Jahres im sächsischen Schkeuditz reagiert das Unternehmen auf den wachsenden Onlinehandel, der einen steigenden Bedarf an Luftfrachtservices nach sich zieht.

In der neuen Niederlassung direkt am Leipzig/Halle Airport ergänzt der unter anderem auf Osteuropaverkehre spezialisierte Logistiker sein Portfolio um Luftfrachtservices, die nach eigenen Aussagen im Zuge des wachsenden E-Commerce zunehmend nachgefragt werden und heute zu den Wachstumstreibern des 1999 gegründeten Unternehmens gehören.

Mittelfristig plane das Unternehmen, den Leistungsumfang am neuen Standort auf Lagerlogistik für Luftfrachtkunden und Fulfillmentservices auszuweiten, gab Marko Weiselowski, geschäftsführender Gesellschafter von Sachsenland, bekannt. Ziel sei es zudem, den Versendern und Importeuren aus Industrie und Handel in unmittelbarer Nähe des Flughafens neben Luftfracht- auch Seefrachtservices sowie die dazugehörende Zollabwicklung aus einer Hand anzubieten, kündigte Weiselowski an. (ste)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LOGISTIKREGION SACHSEN UND SACHSEN-ANHALT.

1000px 588px

Logistikregion Sachsen und Sachsen-Anhalt, Logistik-Immobilien & Lagerhallen, Flughafen Leipzig-Halle – Luftfracht


WEITERLESEN: