Waldenburg Ruedinger

Die Halle eins in Waldenburg wartet auf Stapler und Lkw

©Rüdinger

Rüdinger eröffnet fünften Lagerstandort

Die Krautheimer Spedition weiht im Juli die erste Halle im Logistikpark Waldenburg ein. Die zweite Halle soll bald folgen.

Krautheim. Die Rüdinger Spedition stellt seinen Logistikpark Waldenburg fertig. Wie das Krautheimer Unternehmen auf seiner Jahrespressekonferenz im Mai mitteilte, soll die erste Halle des fünften Lagerlogistikstandorts der Spedition im Juli 2020 eingeweiht werden. Die zweite Halle soll im Laufe des Julis fertiggestellt sein. 

Demnach umfasst das Gesamtkonzept des Logistikparks gegliederte Lagerhallen in unterschiedlichen Größen, um im Endausbau ein Angebot an Block- und Regallagern bieten zu können. Die fertige Halle W1 mit 4000 Quadratmetern hat eine Höhe von 9 Metern  und ist nach Unternehmensangaben ausgelegt als Regalhalle mit Schmalgangstapler für 8000 Paletten mit vier Andockrampen. Die zweite Halle W2 hat eine Fläche von 4200 Quadratmetern, eine Höhe von 7,2 Metern und ist als Blocklager ausgelegt mit großen Seitentoren und vier Andockrampen. Alle Hallen sind beheizbar und vollisoliert. Auf dem Dach wird mit Photovoltaik regenerativer Strom erzeugt – der erste Bauabschnitt reicht für 700 Einwohner. 

Der Logistikpark Waldenburg befindet sich an der Autobahn A 6 und in der Nähe des Firmensitzes Krautheim in Baden-Württemberg.

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LOGISTIK-IMMOBILIEN & LAGERHALLEN.

1000px 588px

Logistik-Immobilien & Lagerhallen


WEITERLESEN: