-- Anzeige --

Urteil der Woche: Bremse setzt Reifen ein Brand

LKW-Brand: Das Feuer beschädigt die Ware
© Foto: imago/imagebroker

Prüft der Fahrer vor dem Transport die Funktionstüchtigkeit der Bremsen, verringert er damit das Haftungsrisiko der Spedition


Datum:
12.07.2011
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Karlsruhe. Eine Spedition sollte Eisenbahnteile von Bremen nach Halle an der Saale transportieren. Die Ladung kam allerdings mit Brandschäden an. Während des Transports hatten die beiden vorderen Bremsen des LKW-Anhängers blockiert, die Reifen waren in Brand geraten. Das Feuer griff auf die Plane über und musste von der Feuerwehr gelöscht werden.

Die Absenderin verlangte von der Spedition Schadensersatz in Höhe von mehr als einer Million Euro. Sie warf der Spedition vor, die Reifen seien nur deshalb in Flammen aufgegangen, weil der LKW nicht ordnungsgemäß gewartet worden sei. Es läge ein sogenanntes qualifiziertes Verschulden gemäß Paragraf 345 des Handelsgesetzbuches vor, sodass die Spedition voll haften müsse.

Funktionstest verhindert unbegrenzte Haftung

Das sahen das Landgericht und das Oberlandesgericht Düsseldorf genauso. Der Bundesgerichtshof rückte die Urteile nun aber gerade: Zwar müsse die Spedition Schadensersatz leisten, aber nur bis zum gesetzlichen Haftungshöchstbetrag des Handelsgesetzbuches. Ein qualifiziertes Verschulden liege nämlich nicht bereits deshalb vor, weil die Bremsen blockiert hätten. Der Fahrer hatte vielmehr ausgesagt, er habe beim Start die Bremsen mit einem Test kontrolliert. Das reiche aus, so die Richter. (mp)

Bundesgerichtshof
Urteil vom 13. Januar 2011
Aktenzeichen: IZR 188/08 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.