-- Anzeige --

Neue Bundesregierung: Grüne machen Weg frei für Bundesregierung mit SPD und FDP

Die Minister der neuen Bundesregierung stehen fest
© Foto: Kay Nietfeld/dpa/picture alliance

Die drei Parteien entschieden sich für eine gemeinsame Regierung und legten die Minister der neuen Legislaturperiode fest.


Datum:
06.12.2021
Autor:
Stefanie Schuhmacher
Lesezeit: 
3 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Berlin. Nach SPD und FDP haben auch die Grünen dem Koalitionsvertrag für eine gemeinsame Bundesregierung zugestimmt. Mit 86 Prozent der 71.150 gültigen Stimmen sprachen sich die Grünen-Mitglieder für das gemeinsame Regierungsprogramm und die vom Parteivorstand beschlossene Besetzung der Grünen-Kabinettsposten aus, wie der Politische Bundesgeschäftsführer Michael Kellner am heutigen Montag, 6. Dezember, in Berlin sagte.

Die Regierung ernennt und vereidigt am kommenden Mittwoch, 8. Dezember, voraussichtlich folgende Minister:

  • Gesundheit – Karl Lauterbach(Gesundheitsexperte in der SPD-Fraktion)
  • Innen und Heimat – Nancy Faeser (SPD-Landesvorsitzende in Hessen)
  • Verteidigung – Christine Lambrecht (zuvor Bundesjustizministerin)
  • Bauen – Klara Geywitz (die SPD-Politikerin aus Potsdam hatte sich mit Scholz vor zwei Jahren vergeblich um den Parteivorsitz beworben)
  • Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung – Svenja Schulze (zuvor Bundesumweltministerin)
  • Arbeit und Soziales – Hubertus Heil (wie bisher)
  • Kanzleramtschef - Wolfgang Schmidt

Die SPD ist die letzte der Ampel-Parteien, die ihre Ministerposten bekannt gibt. Bei den Grünen besetzt das Außenministerium Annalena Baerbock, das Ministerium für Wirtschaft und Klimaschutz übernimmt Vizekanzler Robert Habeck, das Familienministerium soll von Anne Spiegel vertreten werden und das Umweltressort betreut Steffi Lemke. Cem Özdemir wird Agrarminister.

Die FDP stellt mit Christian Lindner den Finanzminister, mit Volker Wissing den Verkehrsminister, mit Marco Buschmann den Justizminister und mit Bettina Stark-Watzinger die Bildungsministerin. (ste)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


ANMELDUNG ZUM SMS-NEWSLETTER

Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.