-- Anzeige --

Lieferkettengesetz: BAFA gibt Fragenkatalog für Berichtspflichten heraus

Über die Beantwortung eines Fragenkatalogs in einem Online-Portal des Bundesamtes sollen Unternehmen den Bericht nach dem Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz generieren können (Symbolbild)
© Foto: www.istock.com/Yuri_Arcurs

Das soll betroffenen Unternehmen schon einmal ermöglichen, zu prüfen, wie sie ihrer Berichtspflicht nachkommen können.


Datum:
19.10.2022
Autor:
Marie Christin Wiens
Lesezeit:
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle BAFA hat den Fragenkatalog zur Berichterstattung für das Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz (LkSG ) veröffentlicht. Unternehmen können die Fragen über ein Merkblatt zum Fragenkatalog einsehen, den das Amt auf seiner Webseite eingestellt hat. Hier finden Unternehmen auch Informationen zur Berichtspflicht. Das BAFA plant, Anfang 2023 eine Online-Eingabemaske zu launchen, in der die Berichtsfragen zu beantworten sind.

Alle Unternehmen, die unter den Anwendungsbereich des Gesetzes fallen, müssen regelmäßig einen Bericht über die Einhaltung der gesetzlichen Sorgfaltspflichten veröffentlichen. Dieser entsteht aus den gegebenen Antworten in einem strukturierten Fragebogen. Ab Januar 2023 soll ein elektronisches Portal für die Berichte starten, so das BAFA.

„Wir verstehen uns als Partner aller Unternehmen, die die Anforderungen des Lieferkettensorgfaltspflichtengesetzes erfüllen wollen“, so Torsten Safarik, Präsident des BAFA. Der Fragenkatalog orientiere sich an der im Gesetz angelegten Bemühenspflicht.

Der Fragenkatalog enthält offene und geschlossene sowie sowie Multiple Choice Fragen. Beantworten die Unternehmen den Fragebogen und veröffentlichen den daraus entstehenden Bericht auf ihrer Webpräsenz, so kommen sie ihrer Berichtspflicht nach, erklärt das Amt.

Mit dem Merkblatt hat das Bundesamt den Fragebogen vorab veröffentlicht. Das ermögliche den Unternehmen, sich mit dem Inhalt des späteren Fragebogens auseinanderzusetzen, so das BAFA. Sie könnten so überprüfen, ob sie bereits alle Informationen für einen vollständigen Bericht vorliegen haben oder ob sie noch weitergehende vorbereitende Maßnahmen treffen müssen.

Hier ist das „Merkblatt – Fragenkatalog zur Berichterstattung gemäß § 10 Abs. 2 LkSG“ auf der Seite des BAFA als PDF herunterladbar.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.