-- Anzeige --

Gericht: Kölner Umweltzone ist rechtmäßig

© Foto: iStockphoto/Carlos Martinez

Oberverwaltungsgericht genehmigt Belastung des Straßenverkehrs: Die Umweltzone in den Kölner Stadtteilen Deutz, Mülheim und Innenstadt ist rechtmäßig


Datum:
26.01.2011
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Münster/Köln. Die Umweltzone in den Kölner Stadtteilen Deutz, Mülheim und Innenstadt ist rechtmäßig. Das hat das Oberverwaltungsgericht Münster in einem am Mittwoch veröffentlichten Urteil klargestellt (Az.: 8 A 2751/09). Der Kläger, ein Kölner Rechtsanwalt, hatte argumentiert, die Umweltzone sei „kein geeignetes Mittel zur Luftverbesserung (...) und eine unverhältnismäßige Belastung allein der Autofahrer". Er musste bereits in erster Instanz eine Niederlage einstecken - das OVG lehnte jetzt auch die Berufung ab. Der Luftreinhalteplan sei rechtlich nicht zu beanstanden, begründete das Gericht seine Einschätzung.

Dass die Pläne zur Schadstoff-Verminderung vor allem den Straßenverkehr beträfen, liege daran, dass in anderen Bereichen wie der Schifffahrt nicht so schnell mit Erfolgen gerechnet werden könne. Die Kölner Umweltzone war zu Beginn des Jahres 2008 eingerichtet worden. In der Kölner Umweltzone dürfen nur Autos mit roter, gelber oder grüner Plakette fahren, die bestimmte Abgaswerte einhalten. (dpa) 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.