-- Anzeige --

Corona-Auflagen für Betriebe werden gelockert

Schrittweise sollen die Corona-Auflagen in Unternehmen gelockert werden 
© Foto: littlewolf1989 / stock.adobe.com

Angesichts der sinkenden Corona-Zahlen will das Bundesarbeitsministerium die Auflagen für Unternehmen lockern. Die Testpflicht soll aber bleiben.


Datum:
17.06.2021
Autor:
Ines Rietzler
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Berlin. Aufgrund der seit Wochen sinkenden Corona-Infektionen will das Bundesarbeitsministerium schrittweise die Auflagen für Betriebe lockern. So sollen laut eines Berichts des Spiegels die Höchstgrenzen für Mitarbeiter im Betrieb entfallen, ebenso wie die Einteilung in feste Teams. Allerdings wird weiterhin an die Unternehmen appelliert, die Zahl der Mitarbeiter in von mehreren Personen genutzten Räumen so gering wie möglich zu halten.

Auch Homeoffice-Pflicht soll entfallen 

Zudem soll voraussichtlich die Homeoffice-Pflicht, die Ende Juni ausläuft, nicht verlängert werden. Dann müssten Arbeitgeber ab Juli kein Homeoffice mehr anbieten.

Die geltenden Hygiene- und Abstandsregeln sollen jedoch beibehalten werden. Ebenso bis auf Weiteres die Pflicht für Unternehmen, ihren Mitarbeitern zweimal wöchentlich einen Coronatest anzubieten.

Über die genaue Ausgestaltung der Regeln in Unternehmen wird derzeit im Bundesarbeitsministerium beraten. (ir)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.