-- Anzeige --

Brexit-Regeln: Lkw-Fahrer müssen auf Schinken-Käse-Sandwich verzichten

Bestimmte britische Produkte dürfen Reisende nach dem Brexit nicht mehr in die EU einführen: etwa ein Schinken-Käse-Sandwich (Symbolbild)
© Foto: DAVID HERRAEZ CALZADA/Zoonar/picture-alliance

Produkte aus Tierfleisch oder -milch dürften vom 1. Januar 2021 an nicht mehr in die EU importiert werden, teilte das Verkehrsministerium in London mit.


Datum:
21.12.2020
Autor:
André Gieße
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

London. Aus für das Schinken-Käse-Sandwich unterwegs: Der Brexit hat auch Auswirkungen auf die Verpflegung von Lastwagenfahrern und Reisenden auf dem Weg von Großbritannien in die Europäische Union. Produkte aus Tierfleisch oder -milch dürften vom 1. Januar 2021 an nicht mehr in die EU importiert werden, teilte das Verkehrsministerium in London mit. Als Beispiel nannte die Behörde ein Schinken-Käse-Sandwich.

„Gott helfe dem armen Zollbeamten, der die Lebensmittelbox eines Fahrers wegwirft. Es würde mich nicht wundern, wenn es Faustschläge gibt, wenn sie es versuchen“, sagte Spediteur Simon Wilkinson der Zeitung „The Guardian“ (Samstag). „Wenn Fahrer nach Europa fahren, nehmen sie Sachen für Tage und Wochen mit.“

Nach Angaben des Ministeriums gelten Ausnahmen etwa für bestimmte Mengen von Säuglingsnahrung oder speziell verarbeitetem Tierfutter. „Falls Sie verbotene Gegenstände in Ihrem Gepäck oder Fahrzeug mitführen, werden Sie diese vor oder an der Grenze nutzen, konsumieren oder entsorgen müssen.“ Auch die Einfuhr mancher Pflanzensorten in die EU sei dann nicht mehr gestattet. (dpa/ag)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.