Jens Happe

Jens Happe ist neuer Geschäftsführer für die Kontraktlogistiksparte von Geodis in Deutschland

©Geodis

Personen des Tages – 25. Juni 2019

Jens Happe ist neuer Geschäftsführer für die Kontraktlogistiksparte von Geodis in Deutschland und Heiko Selzam wird ab 1. August neuer Lkw-Geschäftsführer bei Mercedes-Benz Österreich. Was sich sonst noch getan hat, lesen Sie hier.

NEWSLETTER: Bleiben Sie informiert!
jetzt kostenfrei abonnieren

Jens Happe, Diplom-Wirtschaftsingenieur, übernimmt die Leitung der Kontraktlogistik des Transport- und Logistikunternehmens Geodis. Happe hat rund 30 Jahre Erfahrung im Transport- und Kontraktlogistik-Geschäft. Während seiner beruflichen Laufbahn war er für verschiedene nationale und internationale Logistikunternehmen tätig. Happe möchte Geodis in Deutschland noch bekannter machen. In seiner neuen Position wird er in engem Kontakt mit Thomas Kraus, President & CEO North, East and Central Europe, stehen.

Heiko Selzam wird ab 1. August neuer Lkw-Geschäftsführer bei Mercedes-Benz Österreich. Er tritt damit die Nachfolge von Doreen Laubsch an, die bereits zum 1. Mai 2019 die Leitung Vertrieb Daimler Buses Europe and North America übernommen hat. In seiner neuen Position übernimmt er als Managing Director die Verantwortung für Vertrieb, Service und Marketing für Mercedes-Benz und Fuso Trucks in Österreich. Selzam, der Betriebswirtschaft in Würzburg studiert hat, begann seine Karriere bei Daimler 1996 als Nutzfahrzeugverkäufer. Im Jahr 2000 übernahm er die Position als Key-Account-Manager für den internationalen Flottenverkauf im Geschäftsbereich Transporter. Seit Juni 2017 ist Selzam als Vertriebsleiter für Mercedes-Benz und Fuso Trucks in Großbritannien tätig. In dieser Position verantwortet er neben dem Gebrauchtwagengeschäft, Truck Training und Telematikdienste insbesondere die laufende Entwicklung und Verbesserung des Vertriebsnetzes. Für seine neue Stelle zieht der 47-Jährige mit seiner Familie nach Salzburg um.

Thomas Sonntag löst am 1. Juli 2019 den bisherigen Geschäftsführer von Jettainer, Carsten Hernig, ab. Sonntag, der Maschinenbau studiert hat, war vor seiner Ernennung zum Geschäftsführer von Jettainer zehn Jahre in verschiedenen Führungspositionen bei Lufthansa Cargo tätig. Jettainer ist eine Tochtergesellschaft der Lufthansa Cargo und Servicepartner für ausgegliedertes Lademittelmanagement.

Fabian Bielefeld ist neuer Hauptgesellschafter des Telematikanbieters TIS. Der 32-Jährige beendet damit die alleinige Inhaberschaft seines Vaters, Josef Bielefeld (68). Fabian Bielefeld hat eine Ausbildung im Unternehmen seines Vaters absolviert und ist seit 2010 im Familienbetrieb beschäftigt. Nach rund sechs Jahren in der Verwaltung übernahm er im Unternehmen die Leitung internationaler Projekte. Nach dem altersbedingten Ausscheiden des Vertriebs-Geschäftsführers Peter Giesekus (63) im kommenden November wird er den Vertrieb unterstützen und zudem verstärkt in die Themen der Geschäftsleitung einbezogen.

Joost van Dijk ist mit Wirkung zum 1. Juni 2019 neuer Geschäftsführer für das Ressort Finanzen bei dem Unternehmen Ford-Werke GmbH. Van Dijk (47) ist seit 1996 für das Unternehmen tätig. Begonnen hat er seine berufliche Laufbahn als Graduate Finance bei Ford in den Niederlanden. Der gebürtige Niederländer hat seitdem verschiedene Führungspositionen in der deutschen und europäischen Finanzorganisation bei Ford inne. Von 2013 bis 2017 war er beispielsweise in der Position des Finanzdirektors Marketing und Verkauf der Ford-Werke GmbH.

Todd DeLaughter ist seit dem 1. Juni 2019 neuer Gruppen-CEO von Alpega und wird die beiden amtierenden CEOs Oswald Werle (Inet) und Fabrice Maquignon (TS) unterstützen. DeLaughters Ernennung erfolgt mit dem Ziel, die Synergien zwischen den Transportmanagement-Systemen, Frachtbörsen und Ausschreibungslösungen noch stärker zu nutzen. Die Alpega-Gruppe ist ein Logistiksoftware-Unternehmen und bietet End-to-end-Lösungen für Transportbedürfnisse an. DeLaughter ist Software-CEO und hat vor seiner Ernennung zum Gruppen-CEO von Alpega für das Softwareunternehmen Automic gearbeitet.

Willi Weis und Simon Beyer verlassen das Dienstleistungs-, Beratungs- und Investmentmanagement-Unternehmen Jones Lang LaSalle (JLL). Weis, seit April 2013 Head of Industrial Investment, wird zum 1. September 2019 das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlassen. Er möchte sich neuen Herausforderungen stellen. Zum gleichen Datum verlässt auch Beyer, bislang Team Leader Industrial Investment, die Firma.

Timo Stroh wurde am 19. Juni vom Fachausschuss Luftfrachtspedition des Bundesverbands Spedition und Logistik (DSLV) zum neuen Vorsitzenden gewählt. Stroh, Head of Global Air Freight, Dachser Air & Sea Logistics, tritt die Nachfolge von Henning Dieter, Yusen Logistics Deutschland, an. Dieter hatte aufgrund zusätzlicher Aufgaben nicht erneut kandidiert. Stroh (49) hat sich bereits zuvor im DSLV-Landesverband Hessen/Rheinland-Pfalz für die Interessen der Luftfrachtspedition engagiert. In seiner neuen Position ist er jetzt auch Mitglied des erweiterten Präsidiums im DSLV.

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special GEODIS LOGISTICS.

1000px 588px

Geodis Logistics, Daimler Trucks & Services, Verband – DSLV

WEITERLESEN: