Hammer Eisenbahnbrücke

Für den Umbau von 194 Eisenbahnbrücken in NRW hat die DB AG 1,6 Milliarden Euro veranschlagt (Symbolbild)

©dpa/picture-alliance

NRW: 352 marode Eisenbahnbrücken nicht mehr zu retten

Aus wirtschaftlichen Gründen komme nur noch ein Abriss und Neubau infrage. Insgesamt sind 1547 Eisenbahnbrücken in NRW älter als 100 Jahre.

Düsseldorf. 352 Eisenbahnbrücken in Nordrhein-Westfalen sind nach Einschätzung der Deutschen Bahn so marode, dass aus wirtschaftlichen Gründen nur noch Abriss und Neubau infrage kommen. Das geht aus einer am heutigen Dienstag in Düsseldorf veröffentlichten Antwort des NRW-Verkehrsministeriums auf eine AfD-Anfrage hervor.

Aktuell sind demnach 1547 Eisenbahnbrücken in NRW schon älter als 100 Jahre. 194 Brücken seien bereits konkret im Umbau oder in entsprechenden Planungen, teilte das Ministerium mit. Dafür habe die DB AG 1,6 Milliarden Euro veranschlagt. (dpa)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LOGISTIKREGION NORDRHEIN-WESTFALEN.

1000px 588px

Logistikregion Nordrhein-Westfalen, Alpenquerender Güterverkehr, Deutsche Bahn

Errors:

WEITERLESEN: