-- Anzeige --

Volkswagen: Strategie bei MAN bleibt unverändert

Volkswagen-Patriach Ferdinand Piech (l.) und der Sprecher des MAN-Vorstands Georg Pachta-Reyhofen
© Foto: Uwe Lein_dapd

Volkswagen will auch nach dem überraschenden Rückzug seiner drei neuen Aufsichtsratskandidaten bei MAN näher mit dem Münchner Lastwagenbauer zusammenrücken


Datum:
28.06.2011
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Wolfsburg/München. Volkswagen will auch nach dem überraschenden Rückzug seiner drei neuen Aufsichtsratskandidaten bei MAN näher mit dem Münchner Lastwagenbauer zusammenrücken. „Wir sind von der industriellen Logik überzeugt und halten an den Plänen fest", hieß es am Dienstag aus der Wolfsburger Konzernzentrale. Das Unternehmen werde nun zunächst das Ende der Angebotsfrist für die Übernahme weiterer MAN-Aktien am Mittwoch und die Bewertung der geplanten Aufstockung durch die EU-Kommission abwarten.

VW hatte am Montag bei der MAN-Hauptversammlung nach Druck aus Brüssel darauf verzichtet, Vorstandschef Martin Winterkorn, Nutzfahrzeug-Vorstand Jochem Heizmann und Finanzchef Hans Dieter Pötsch für die Wahl als Aufseher vorzuschlagen. Aufsichtsratschef Ferdinand Piëch, der sowohl bei Europas größtem Autobauer als auch bei MAN das oberste Kontrollgremium leitet, hatte dies mit kartellrechtlichen Bedenken der Wettbewerbshüter begründet. Ein gemeinsames Lkw-Geschäft von MAN und der schwedischen VW-Tochter Scania unter dem Dach des VW-Konzerns bleibe aber weiterhin das Ziel. (dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.