-- Anzeige --

V-Märkte werden elektrisch beliefert

31.10.2023 14:41 Uhr | Lesezeit: 2 min
E-Lkw von Volvo am Zentrallager von V-Markt
Drei von vier Volvo FH Electric stehen bereits auf dem Hof und können dort an Schnelladepunkten aufgeladen werden
© Foto: Georg Jos. Kaes GmbH

Das Allgäuer Handelsunternehmen Georg Jos. Kaes, vor allem für seine Marke V-Markt bekannt, hat vier E-Lkw aus dem Hause Volvo angeschafft.

-- Anzeige --

Der Lebensmitteleinzelhändler Georg Jos. Kaes hat die ersten vier Lkw mit Elektroantrieb übernommen. Die E-Lkw vom Typ Volvo FH Electric dürfen mit 42 Tonnen Gesamtgewicht gefahren werden, verfügen über eine nominelle Batteriekapazität von 540 kWh und werden in den bestehenden Tourenplan integriert. Die vier neuen E-Lkw werden alte Diesel-Fahrzeuge im gleichen Umfang ersetzen, insgesamt umfasst der Fuhrpark dann zwölf Sattelzugmaschinen und sieben Hängerzüge.

PV-Anlage erweitert

Die konkreten Überlegungen zur Elektrifizierung des Fuhrparks begannen etwa vor zwei Jahren, aber erst Ende 2022 waren die Voraussetzungen erfüllt: Der Volvo FH Electric verfüge über eine hohe Reichweite, die Siemens Sicharge D300 Ladesäulen eine entsprechende Ladekapazität und das Förderprogramm kompensiere einen Teil der hohen Anschaffungskosten, so das Unternehmen. Um die Lkw in den Standzeiten mit lokal produzierter grüner Energie zu laden, wurde die installierte Leistung der Photovoltaik-Anlage auf dem Dach des Zentrallagers in Mauerstetten bei Kaufbeuren auf knapp 2,1 MWp erweitert.

Komplette Elektrifizierung der Flotte geplant

Die neuen E-Lkw werden auf Touren eingesetzt, die vorher fast unverändert von Lkw mit Dieselantrieb gefahren wurden. Es sollen demnach tägliche Laufleistungen im 2-Schicht-Betrieb von gut 350 bis 500 Kilometern erreicht werden. Die Ruhezeiten am Zentrallager sollen zum Umsatteln sowie zum Zwischenladen genutzt werden. Bei einer maximalen Ladeleistung von 240 kW könne selbst während kurzer Standzeiten viel Energie geladen werden, freut sich Georg Jos. Kaes. Auf dem Betriebsgelände des Zentrallagers stehen demnach zwei Siemens Sicharge Ladesäulen mit einer aktuellen Kapazität von 460 kW zur Verfügung. Die Ladesäulen sind in den ersten Jahren nicht öffentlich – auch um Lade- und Nutzungsverhalten der eigenen Lkw besser analysieren zu können. Künftig sei die Öffnung der Ladesäulen für Zulieferer aber denkbar, so das Unternehmen.

In den nächsten Monaten und Jahren soll ein weiterer Ausbau von Superschnell-Ladeinfrastruktur in den V-Märkten für Kunden und E-Lkw erfolgen. Das Vorhandensein von Ladelösungen an zentralen Verkehrsknotenpunkten vorausgesetzt, soll die Flotte nach und nach komplett auf E-Lkw umgestellt werden, heißt es aus Mauerstetten.

-- Anzeige --
-- Anzeige --

HASHTAG


#Alternative Antriebe

-- Anzeige --

MEISTGELESEN


-- Anzeige --

STELLENANGEBOTE


Abteilungsleitung (m/w/d) Management technische Prozesse

Hannover;Hannover;Langenhagen;Hannover

Leiter Einkauf (m/w/d)

Hamm;Konz;Hamm;Essen;Essen

-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.