-- Anzeige --

THG-Quote: Umweltprämie für Elektro-Lkw steigt um das 15-fache

11.09.2023 11:35 Uhr | Lesezeit: 1 min
E-Lkw in E-Tankstelle
Beim Quotenhandel können Unternehmen durch E-Lkw eingesparte Emissionen an Mineralölkonzerne verkaufen. Nun hat der Gesetzgeber die Prämien erhöht (Symbolbild)
© Foto: Stock Rocket/ AdobeStock

Emissionen sparen und zur Belohnung einen Klimabonus erhalten - das ist die Idee hinter der Treibhausgas-Quote. Nun gibt es mehr Geld.

-- Anzeige --

Der Gesetzgeber hat für E-Lkw hat die Treibausgas-Quote (THG) erhöht: Ab sofort gibt es mehr als 15-mal so viel Geld wie bisher. Darauf weist der Versicherer R+V in einer Mitteilung hin.

Die R+V und ihre Tochter Kravag helfen Unternehmen und Privatpersonen, die Prämie zu bekommen. Der Quotenhandel soll zur Verkehrswende beitragen, indem er unter anderem die Mineralölkonzerne verpflichtet, einen Teil ihrer Emissionen einzusparen.

Hier kommen die Besitzerinnen und Besitzer von Elektrofahrzeugen ins Spiel: Sie können ihre eingesparten Emissionen an die Mineralölkonzerne verkaufen und erhalten dafür eine Prämie. Der Handel geht jedoch nur über THG-Vermittler - wie unter anderem die R+V.

Ab sofort sind die Prämien für Elektro-Lkw gestaffelt. Für Lkw ab 3,5 Tonnen steigt die Förderquote deutlich an.

In der Vergangenheit konnte für Elektrofahrzeuge jährlich eine Prämie von rund 250 Euro beantragt werden. Heute sind es für E-Lkw jährlich bis zu 4.100 Euro Klimabonus. "Wir haben darauf sofort reagiert und bieten deutlich attraktivere Prämien an", erklärt Jan Dirk Dallmer, Vorstand der R+V-Tochter Kravag, einem Lkw-Versicherer.

Die THG-Prämie kann jährlich neu über die Webseite der R+V beantragt werden unter: thg.ruv.de

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

STELLENANGEBOTE


Teamleiter (m/w/d) Einkauf (Non-Pharma)

Hamburg;Hamburg;Hamburg;Hamburg

-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.