-- Anzeige --

Scania stellt Werkverkehr in Schweden auf Biosprit um

Scania setzt im Werkverkehr in Södertälje auf acht Bioethanol-LKW
© Foto: Scania

Bei eigenen Transporten setzt der Nutzfahrzeughersteller jetzt acht LKW ein, die mit dem erneuerbaren Kraftstoff Bioethanol angetrieben werden


Datum:
05.03.2012
Autor:
André Gieße
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Södertälje. Scania setzt bei seinen eigenen Transporten am Firmensitz im schwedischen Södertälje ab sofort auf Bioethanol als Kraftstoff. Damit will der Nutzfahrzeughersteller die Klimabelastung durch die eigene Geschäftstätigkeit verringern. Durch die Umstellung von fossilem Diesel auf den erneuerbaren Treibstoff beim Werkverkehr senkt das Unternehmen eigenen Angaben zufolge die Kohlendioxidemissionen seiner internen Gütertransporte um rund 70 Prozent.

In Södertälje setzt Scania vor allem LKW für den Transport von Gütern zwischen den verschiedenen Bearbeitungs- und Montagewerkstätten ein. Die jetzt in Dienst gestellten acht Biosprit-Fahrzeuge senken die CO2-Emissionen laut Firmenauskunft in einer Größenordnung, die den jährlichen CO2-Emissionen von zwölf normalgroßen Eigenheimen entspricht, die mit Strom beheizt werden, der wiederum mit Hilfe fossiler Kraftstoffe produziert wird.

„Als Anbieter von Transportdienstleistungen ist es wichtig, dass wir selbst im Bereich der nachhaltigen Alternativen Spitzenplätze übernehmen und zeigen, dass Haltbarkeit und Effizienz Hand in Hand gehen“, sagt Anders Nielsen, Leiter des Bereichs Produktion und Logistik von Scania. Um die Verfügbarkeit erneuerbarer Kraftstoffe für den gewerblichen Güterverkehr in Schweden zu verbessern, eröffnet Scania in Södertälje im Frühjahr eine Tankstelle mit Zapfsäulen für die Biokraftstoffe RME, ED95 (Ethanol) sowie für Biogas. (ag)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.