-- Anzeige --

Pkw-Dieselmotor nun für alle Mercedes-Benz Sprinter

Der neue Motor ist nun für alle Sprinter-Modelle erhältlich
© Foto: Daimler

Neben dem schon erhältlichen Modellen mit Heckantrieb sind bald auch alle anderen Variante von Daimlers Erfolgs-Transporter mit dem OM 654 erhältlich.


Datum:
19.07.2021
Autor:
Jan Burgdorf
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Stuttgart. Bislang bot Mercedes-Benz seinen neuen, laufruhigeren Vierzylinder-Diesel beim Sprinter lediglich für die Varianten mit Heckantrieb (Kastenwagen und Fahrgestelle) an. Nun hebt der Stuttgarter Hersteller den aus dem Pkw-Regal des Konzerns stammenden „OM 654“ mit knapp zwei Litern Hubraum auch für die weiteren Sprinter-Modelle ins Programm. Beim Antriebskonzept sind das neben den Fronttriebler-Versionen auch die Allrad-Derivate. In Sachen Karosserievarianten weitet Mercedes-Benz den neuen Diesel-Antrieb auf die bestuhlten oder unbestuhlten Kombis sowie die Triebkopf-Modelle aus.

Die nach der Schadstoffnorm Euro VI-E bzw. Euro 6d eingestuften Motoren sollen einen verbesserten Geräusch- und Schwingungskomfort bieten, was das Geräuschniveau wie störende Vibrationen gleichfalls wirksam reduzieren soll. Neben dem höheren Fahrkomfort, hat der neue Motor laut Hersteller auch spürbare Verbrauchsvorteile zur Folge. Dafür soll die Kombination von Aluminium-Gehäuse und Stahlkolben, das Stufenmulden-Brennverfahren sowie der Nanoslide-Laufbahnbeschichtung zur Verringerung der innermotorischen Reibung sorgen, gepaart mit der dynamischen Mehrwege-Abgasrückführung und der motornahen Abgasnachbehandlung.

Der neue OM 654 ist für den Sprinter in vier Leistungsstufen erhältlich. Den Einstieg bilden 114 PS, gefolgt von 150 oder 170 PS, Neues Topmodell bildet die Einstellung mit 190 Pferdestärken. Hier müssen die Fans des bisherigen V6-Sechszylinders mit drei Litern Hubraum allerdings stark sein, denn dieses Aggregat hebt Daimler nicht mehr auf strengere Schadstoffnormen. Dafür steht für den neuen Motor das moderne Wandlerautomatikgetriebe „9G-TRONIC“ zur Wahl, serienmäßig werden die Übersetzungen aber weiterhin händisch über ein Sechsgang-Schaltgetriebe gewechselt.

Die Front- und Allrad-Modelle sollen ab Herbst mit dem neuen Dieselmotor erhältlich sein.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.