-- Anzeige --

Neue Fünftonnen-Version für den Ford Transit

Neue Fünftonnen-Version für den Ford Transit
Als „Jumbo“-Kastenwagen mit H4-Hochdach bietet der schwere Transit 15,1 Kubikmeter Platz und bis zu 2.500 Kilogramm Nutzlast
© Foto: Ford

Mit dem neuen Top-Modell weitet der Hersteller seine Modellpalette nach oben aus. Bis zu 2,5 Tonnen Nutzlast.


Datum:
30.09.2020
Autor:
Jan Burgdorf
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Köln. Ford schiebt beim Transit eine Version mit fünf Tonnen zulässigem Gesamtgewicht nach. Lieferbar ist das Fahrzeug, für das der Hersteller bis zu 2,5 Tonnen Nutzlast angibt, als Fahrgestell, Einzel- und Doppelkabine sowie als Kastenwagen, wobei die Kundschaft aus vier verschiedenen Radständen (L2, L3, L4, L5) wählen kann. Ein verstärktes Fahrwerk und standhaftere Bremsen sind beim schweren Transit immer an Bord. Der Vortrieb erfolgt über die Hinterräder, die stärkste Ausführung des 2,0 Liter großen Ecoblue-Vierzylinder-Diesel mit 170 PS steht als einzig mögliche Antriebsquelle bereit. Beim Getriebe besteht dagegen die Wahl zwischen dem serienmäßigen manuellen Sechsgang-Schaltgetriebe oder der optional erhältlichen 10-Gang-Wandlerautomatik. (bj)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.