-- Anzeige --

Meyer Logistik will elektrischen 26-Tonner testen

21.06.2016 16:30 Uhr
Meyer Logistik will elektrischen 26-Tonner testen
Seit 2014 versorgt Meyer Logistik mehrere Rewe-Filialen der Einzelhändler Rewe mit zwei vollelektrischen 18-Tonnern
© Foto: Meyer Logistik

Der Lebensmittel-Logistiker startet jetzt auch im Segment der schweren Lkw einen Versuch mit Elektro-Lkw.

-- Anzeige --

Friedrichsdorf. Meyer Logistik aus Friedrichsdorf treibt die E-Mobilität im Schwer-Lkw-Segment weiter voran. Der Lebensmittel-Distributeur werde nun einen dreiachsigen 26-Tonnen-Lkw erproben. Das bestätigte das Unternehmen auf Anfrage. Das elektrische Verteilerfahrzeug werde von einem Konsortium unter der Leitung der Hochschule Fulda entwickelt, heißt es. Meyer Logistik ist Anwendungspartner des Projekts. Weitere Einzelheiten nannte das Unternehmen nicht.

Außerdem wolle Meyer Logistik in das Thema LNG (Liquified Natural Gas) einsteigen, bestätigte das Unternehmen auf Anfrage. Dafür wolle Meyer Logistik eine eigene Tankinfrastruktur aufbauen. Basis dafür soll der jüngst präsentierte neue 9-Liter-Cursor-Erdgas-Motor von Iveco (400 PS, 1700 Nm) sein. Die Reichweite liegt hier Medienberichten zufolge bei 650 bis 1300 Kilometern mit einem oder zwei Tanks.

Seit 2014 versorgt Meyer Logistik mehrere Filialen der Einzelhändler Rewe und Lidl im Großraum Berlin bereits mit zwei vollelektrischen 18-Tonnern. Damit kamen vor zwei Jahren in Deutschland erstmals vollelektrische Verteiler-Lkw zum Einsatz, bei denen auch das Kühlaggregat (Frigoblock FK25i mit bis zu 26 kW Kälteleistung) über die zwei Lithium-Eisenphosphat-Akkus (400 Volt) angetrieben wird. Medienberichten zufolge soll Meyer Logistik mit dem vom Schweizer Elektroantriebe-Anbieter E-Force One umgerüsteten Iveco Stralis rund zwei Drittel der Antriebsenergie gegenüber vergleichbaren Dieselfahrzeugen einsparen. Die maximale Reichweite der zwei vollelektrischen Verteiler-Lkw liegt bei 300 Kilometern. (eh)

-- Anzeige --
-- Anzeige --

HASHTAG


#Handelslogistik

-- Anzeige --

MEISTGELESEN


-- Anzeige --

STELLENANGEBOTE


Teamleitung Modulschrankrevision

Frankfurt am Main;Frankfurt am Main

-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.