-- Anzeige --

Mercedes-Benz hält an seiner Preispolitik fest

Mercedes-Benz-LKW haben sich in den vergangenen Monaten schlechter verkauft, als die Fahrzeuge der Konkurrenz
© Foto: VR

Trotz sinkendem Marktanteil, wollen die LKW-Bauer keine Rabattschlacht vom Zaun brechen


Datum:
01.08.2011
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Stuttgart. Laut den Halbjahreszahlen des Kraftfahrt Bundesamtes sank der Marktanteil von Mercedes-Benz beim Verkauf der Sattelzugmaschinen in der schweren Klassen in Deutschland von 30,5 auf 26,3 Prozent. Der süddeutsche Nutzfahrzeuganbieter nennt selbst einen Marktanteil für den heimischen Markt für Nutzfahrzeuge ab 6 Tonnen Gesamtgewicht von 34,6 Prozent, aber auch dieser bescheinigt einen Rückgang von 4,3 Prozentpunkten gegenüber dem Vorjahreszeitraum (38,9 Prozent).

Die Marktmacht des heimischen Klassenprimus schrumpfte also. Eine Erklärung hierfür liegt in der Preispolitik also den Rabattangeboten der Wettbewerber, beschreibt ein Firmensprecher gegenüber der VerkehrsRundschau einen Punkt für diese Entwicklung. Dennoch machen die Stuttgarter deutlich, weiterhin die eigene Vertriebspolitik beibehalten zu wollen: „Marge vor Menge", heißt es auch künftig, wenn ein Truck das Werk in Wörth verlässt. Wir beteiligen uns nicht an immer höheren Rabattangeboten, so die Botschaft in den Markt.

Was dies für den Verkauf des neuen Actros, der in der Euro-5- als auch in einer Euro-6-Varinate zu haben sein wird, bedeutet, wird sich zeigen. Die vereinzelt vorgetragene Sorge einiger Transporteure, dass der neu konstruierte Actros andere Reifendimensionen benötigen wird, weißt der Fahrzeugbauer derweil zurück. Transporteure werden keine größere Reifen zum Beispiel an der Vorderachse des Euro-6-Modells benötigen. Die Serienbereifung ist nach wie vor die Dimension 315/70, versichert ein Unternehmenssprecher.  (rs)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.