-- Anzeige --

Knorr-Bremse verkauft Kiepe Electric

Knorr-Bremse kauft Geschäftsbereich von Hitachi Automotive Systems
Knorr-Bremse trennt sich von Kiepe Electric
© Foto: Knorr-Bremse

Der Bremsenhersteller Knorr-Bremse hat den Düsseldorfer Zulieferer Kiepe Electric an die Berliner Investmentfirma Heramba verkauft.


Datum:
07.02.2024
Autor:
Thomas Burgert/dpa
Lesezeit:
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Knorr-Bremse-Bahnvorstand Nicolas Lange sagte am Dienstag, 6. Februar, in München: „Mit ihrem Fokus auf elektrische Fahrzeugausrüstung hat sich Kiepe Electric als leistungsfähige und dynamische Unternehmenseinheit erwiesen. Insgesamt ließen sich jedoch nur geringe Synergien zwischen Kiepe Electric und der Division erzielen, weswegen wir die Entscheidung getroffen haben, uns von Kiepe Electric zu trennen.“

Der Verkauf sei Ende Januar abgeschlossen worden. Heramba übernehme alle Geschäfte und 550 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Kiepe. Knorr-Bremse bleibe mit 15 Prozent am Kapital von Kiepe beteiligt. Über den Verkaufspreis wurde nichts mitgeteilt.

Die im Januar 2023 gegründete Heramba GmbH hat ihren Sitz in Berlin und Atlanta (USA). Das Unternehmen konzentriere sich auf „Investitionen in Unternehmen, die mit ihrer Technologie und ihrem Know-how die Dekarbonisierung des kommerziellen Verkehrs beschleunigen können“, teilte Knorr-Bremse mit.

-- Anzeige --
-- Anzeige --

Die VerkehrsRundschau auf LinkedIn

Vernetzen Sie sich gerne mit uns und erfahren Sie wichtige Neuigkeiten aus dem Transportlogistikgewerbe, News aus der Redaktion, Events und Hintergrund-Stories.


ARTIKEL TEILEN MIT




-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.