-- Anzeige --

Fiat Scudo wird elektrisch

Der E-Scudo wird wie seine Diesel-Geschwister in Hordain (Frankreich) produziert
© Foto: VerkehrsRundschau / Fabian Faehrmann

Sechs Jahre lang war der leichte Transporter von der Bildfläche verschwunden. Jetzt hat ihn Fiat Professional, inzwischen zugehörig zum Stellantis-Konzern, wiederbelebt – mit Diesel- und Elektromotor. Ein erster, kleiner Fahreindruck.


Datum:
21.04.2022
Autor:
Fabian Faehrmann
Lesezeit: 
10 min

-- Anzeige --

1995 wurde die erste Generation des Fiat Scudo vorgestellt. Über 20 Jahre hielt sich der Transporter auf dem Markt, erschien 2007 zudem in einer neuen Version und wurde dann, im Jahre 2016, vom Modell Talento abgelöst. Die Ära Scudo war für immer vorbei? Nein. Wie Ende des vergangenen Jahres angekündigt, hat Fiat das Modell wieder aufleben lassen und präsentiert es nun erstmals auch mit einem elektrischen Antriebsstrang.

Der neue Scudo basiert auf der EMP2-Plattform, auf der auch einige andere Modelle der Stellantis-Gruppe aufsitzen. Für die Dieselversionen stehen zwei Aggregate (1,5 oder 2,0 Liter) zur Verfügung, welche ebenfalls bei den Konzerngeschwistern eingesetzt werden und in den Abstufungen 102/120/145/177 PS erhältlich sind. Die stärkste Motorisierung ist ausschließlich mit einem Achtgang-Autotmatikgetriebe zu haben; bei der 145 PS-Version kann man sich auch noch für den…

Dieser Inhalt gehört zu
Als VerkehrsRundschau-Abonnent haben Sie kostenfreien Zugriff.

VerkehrsRundschau plus ist DAS Profiportal für Transport, Logistik & Spedition. Mehr Infos finden Sie hier!
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.