-- Anzeige --

Experten: Autonomes Fahren für Nutzfahrzeuge kommt früher

Experten: Autonomes Fahren für Nutzfahrzeuge kommt früher
Die Karlsruher Nutzfahrzeugmesse Nufam findet vom 28. September bis 1. Oktober 2017 statt
© Foto: Nufam

Der Direktor des Forschungszentrums Informatik sieht mit Blick auf die Nutzfahrzeugmesse Nufam im September bisher die besten Anwendungsmöglichkeiten bei Lkw und Bussen.


Datum:
27.06.2017
Autor:
André Gieße
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Karlsruhe/Ettlingen. Autonomes Fahren wird im Nutzfahrzeug-Bereich nach Einschätzung von Experten deutlich früher kommen als im individuellen Verkehr. „Wir können automatisiertes Fahren zum Beispiel auf Betriebshöfen ausprobieren, auf eingezäuntem Gelände, wo die Straßenverkehrsordnung nicht gilt“, erläuterte Eric Sax am Dienstag in Ettlingen mit Blick auf die Nutzfahrzeugmesse Nufam im September in Rheinstetten (Kreis Karlsruhe).

Sax, Direktor des Forschungszentrums Informatik (FZI), betreut mit seinem Institut das Karlsruher Testfeld autonomes Fahren. Die Pilotregion zum vernetzten und automatisierten Fahren wird vom Land mit 2,5 Millionen Euro gefördert. Dort sollen vom Herbst an die verschiedensten Szenarien im Straßenverkehr erprobt werden können.

Viele kleine Anwendungsgebiete

Neben Assistenzsystemen, die Lastwagen das Rangieren auf Betriebshöfen erleichtern, könnten auch Busse im öffentlichen Nahverkehr profitieren – etwa durch automatisiertes Heranfahren an die Haltebucht. Bagatellschäden könnten damit vermieden werden. „Es gibt viele kleine Anwendungsfälle im Nutzfahrzeugbereich“, betonte Sax.

Automatisierte Logistik ist neben Elektromobilität eines der großen Themen der Fachmesse Nufam, die Ende September startet. Auf dem Branchentreff werden rund 25.000 Besucher erwartet und 350 Aussteller. (dpa/ag)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.