-- Anzeige --

Elektro-Lkw: 350 Schnellladestandorte geplant

13.06.2024 15:32 Uhr | Lesezeit: 2 min
Ein Lkw auf einem Rastplatz an der Ladesäule
Die NOW GmbH bereitet laut BMDV die Ausschreibung für die Ladeinfrastruktur vor
© Foto: scharfsinn86/ AdobeStock

Laut dem Bundesverkehrsministerium sollen an Rastanlagen rund 350 Ladestationen für Elektro-Lkw entstehen.

-- Anzeige --

An rund 350 Standorten sollen deutschlandweit Schnellladesäulen für Lastwagen entstehen. Das bestätigte am Donnerstag, 1. Juni, das Bundesverkehrsministerium in Berlin. Zuvor hatte „The Pioneer“ darüber berichtet. Demnach sollen die Säulen an 220 bewirtschafteten Rastanlagen und 130 unbewirtschafteten Rastanlagen eingerichtet werden. Die bundeseigene NOW GmbH bereite gerade die Ausschreibung vor. Laut Ministerium soll sie im Sommer veröffentlicht werden.

Dem „Pioneer“-Bericht zufolge sollen rund ein Drittel der unbewirtschafteten 130 Rastanlagen, die ausgeschrieben werden, auch Teil des ebenfalls vom Bund finanzierten Deutschlandnetzes sein. Dabei handelt es sich um das Ziel, ein flächendeckendes Schnellladenetz in ganz Deutschland mit mehr als 1000 Standorten aufzubauen.

-- Anzeige --
-- Anzeige --

HASHTAG


#Elektro-Lkw

-- Anzeige --

MEISTGELESEN


-- Anzeige --

STELLENANGEBOTE


Leiter Einkauf (m/w/d)

Hamm;Konz;Hamm;Essen;Essen

Abteilungsleitung (m/w/d) Management technische Prozesse

Hannover;Hannover;Langenhagen;Hannover

-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.