-- Anzeige --

Delanchy und Renault Trucks setzen Zusammenarbeit bei E-Mobility fort

Renault Trucks erwartet, dass Elektrofahrzeuge bis 2025 insgesamt zehn Prozent des eigenen Absatzvolumens ausmachen werden
© Foto: Renault Trucks

Bereits seit 2017 nutzt die Delanchy-Unternehmensgruppe einen hundertprozentig elektrischen Lkw-Prototypen. Nun erhält sie vom Fahrzeuge-Hersteller das erste vollelektrische D Z.E.-Serienmodell.


Datum:
10.07.2020
Autor:
John Aukenthaler
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Ismaning. Der französische Lkw-Hersteller Renault hat sein erstes vollelektrisches D Z.E.-Serienmodell an die französische Logistik-Unternehmensgruppe Delanchy ausgeliefert. Damit hätten beide Unternehmen ihre Zusammenarbeit im Bereich des umweltfreundlichen Gütertransports fortgesetzt, heißt es in einer dazu veröffentlichten Pressemitteilung des Lkw-Herstellers. Renault Trucks und die Unternehmensgruppe Delanchy blicken auf eine mehr als fünfzehn Jahre lange Zusammenarbeit zurück.

Verwendung des Fahrzeugs

Bereits seit 2017 nutzt Delanchy einen hundertprozentig elektrischen Prototypen Renault Trucks D 13-Tonner, um damit tagtäglich den Lebensmittelmarkt „Les Halles de Lyon - Paul Bocuse“ zu beliefern. Delanchy prüft noch die räumliche Bereitstellung des neuen D Z.E.-Fahrzeugs, das im Großraum Paris oder Lyon bei Strecken von ungefähr 110 Kilometern zum Einsatz kommen soll. Dieser erste Truck sei nun Teil einer Flotte von 340 Fahrzeugen im Delanchy-Fuhrpark, die für die Lieferungen von Waren bestimmt sind, so Renault Trucks.

E-Mobility im Fokus

Die Unternehmensgruppe Delanchy und Renault Trucks sind davon überzeugt, dass der urbane Transport sich rasch in Richtung Elektromobilität entwickeln muss, um die Lebensqualität in den Stadtzentren zu verbessern und die CO2-Emissionen zu verringern, schreibt Renault in seiner Meldung. Daher hätte der Transportspezialist im Frische-Bereich nun beschlossen, bei Renault Trucks den allerersten D Z.E. 16-Tonner zu bestellen, der aus dem Werk Blainville-sur-Orne (Calvados) stammt. (ja)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.