-- Anzeige --

Daimler Truck-Tochter FUSO feiert Produktionsstart des Next Generation eCanter

23.05.2023 17:37 Uhr | Lesezeit: 3 min
Der Next Generation eCanter auf öffentlichen Straßen nahe Autodromo do Estoril
Der Next Generation eCanter auf öffentlichen Straßen nahe Autodromo do Estoril in Portugal
© Foto: FUSO/Daimler Truck

Nach der Europapremiere im Rahmen der IAA Transportation in Hannover im September 2022 feiert die Daimler Truck-Tochter FUSO den Start der Produktion des vollelektrischen Leicht-Lkw in Europa.

-- Anzeige --

FUSO, die japanische Tochtergesellschaft von Daimler Truck, feierte den Start des ersten Next Generation eCanter aus europäischer Produktion im portugiesischen Produktionswerk. Für Karl Deppen, CEO Daimler Truck Asia, markiert der Produktionsstart einen Meilenstein: „Wir von Daimler Truck bekennen uns zum Pariser Klimaabkommen und wollen den nachhaltigen Transport zum Erfolg führen. Wir wollen bis 2039 in unseren globalen Kernmärkten nur noch Fahrzeuge anbieten, die im Fahrbetrieb CO2-neutral sind.“

Produktionswerk im portugiesischen Tramagal

Mitsubishi FUSO Europe beschäftigt in Tramagal rund 500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Das Unternehmen ist der größte Arbeitgeber der Region. Von Portugal aus gehen die Fahrzeuge in 32 europäische Länder sowie nach Marokko. Mitsubishi FUSO Truck Europe ist der drittgrößte Fahrzeughersteller Portugals.

Als Teil seiner nachhaltigen Gesamtstrategie hat das MFTE Werk in Tramagal nach eigenen Angaben seine CO2-Emissiononen in den vergangenen Jahren bereits schrittweise reduziert. Um dies zu erreichen, hat MFTE unter anderem die Nutzung erneuerbarer Energiequellen ausgeweitet. Das Werk soll neben dem Ausbau der Photovoltaikanlagen außerdem Technologien zur lokalen Produktion von grünem Wasserstoff erproben. 

"Made in Europe"

Laut FUSO stammen mehr als 50 Prozent der Komponenten des elektrischen Lkw von über 90 verschiedenen europäischen Lieferanten. Passend zur Fertigung des vollelektrisch angetrieben eCanter soll MFTE seit vergangenem Jahr auch den gesamten internen Logistik- und Lagerfuhrpark sukzessive auf lokal emissionsfreie, elektrische Fahrzeuge umstellen.

Produktion und Vertrieb auch außerhalb Europas

Seit der Einführung des eCanter im Jahr 2017 sind in Europa, Japan und den Vereinigten Staaten sowie in Australien und Neuseeland über 550 FUSO eCanter im Kundeneinsatz. Bereits im ersten Quartal 2023 startete nun im Schwesternwerk in Kawasaki, Japan, die Produktion des elektrischen Leicht-Lkw. Kawasaki liefert das Fahrzeug in Japan sowie in allen weiteren außereuropäischen Märkten weltweit aus.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

STELLENANGEBOTE


Teamleiter (m/w/d) Lager

Duisburg;Duisburg

-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.