-- Anzeige --

Daimler Truck: Joanna Buttler leitet Global Autonomous Technology Group

Joanna Buttler verantwortet bei Daimler Truck künftig die Gesamtstrategie für autonomes Fahren
© Foto: Daimler Truck

Joanna Buttler verantwortet künftig die Gesamtstrategie von Daimler Truck für autonomes Fahren, Ziel ist die Serienproduktion autonomer Lkw in den USA innerhalb dieses Jahrzehnts.


Datum:
18.11.2022
Autor:
Thomas Burgert
Lesezeit:
3 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Bei Daimler Truck übernimmt Joanna Buttler mit sofortiger Wirkung die Leitung der Global Autonomous Technology Group, womit sie künftig die Gesamtstrategie des Unternehmens für autonomes Fahren, einschließlich Forschung und Entwicklung, Markteinführung und Partnerschaften, verantwortet. Joanna Buttler arbeitet in Portland. Sie tritt die Nachfolge von Peter Vaughan Schmidt an, der vor kurzem als CEO von Torc Robotics die Führung der unabhängigen Tochtergesellschaft von Daimler Truck übernommen hat. Buttler erwarb ihren Bachelor in Betriebswirtschaft und Kommunikation an der Fachhochschule Mainz.

Erklärtes Ziel von Daimler Truck sei die Serienproduktion autonomer Lkw (SAE-Level 4) in den USA innerhalb dieses Jahrzehnts, erklärte der Nutzfahrzeughersteller. Joanna Buttler verantwortet dabei alle Aspekte der strategischen Partnerschaften von Daimler Truck mit Waymo sowie der unabhängigen Tochtergesellschaft von Daimler Truck, Torc Robotics, mitsamt Geschäftsentwicklung und kommerziellen Vereinbarungen. Zudem steuert sie in dieser Funktion auch alle weiteren Produktentwicklungen beim autonomen Fahren in Zusammenarbeit mit den jeweiligen Daimler Truck-Segmenten.

Joanna Buttler trat 2006 als Projektmanagerin in die damalige Daimler AG im Powertrain Bereich von Daimler Truck ein. Seither übernahm sie eine Vielzahl von Aufgaben mit Verantwortung in den Bereichen Marketing, Produktlebenszyklus, Projektmanagement, Controlling und als Chief of Staff für Daimler Trucks & Buses. 2019 trat sie als Director of Business Operations in die Autonomous Technology Group ein und nahm die Funktion als Schnittstelle zu Torc Robotics wahr. 2021 übernahm sie ihre bisherige Verantwortung als Projektleiterin für den „autonomous-ready Freightliner Cascadia“ bei DTNA und arbeitete eng mit Waymo zusammen, um die erste redundante Fahrzeugplattform für das autonome Fahren zu entwickeln. (tb)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.