-- Anzeige --

BMW setzt auf Elektro-Lkw

04.12.2017 12:40 Uhr
BMW_setzt_aus_E-Lkw
BMW setzt jetzt mit den Logistikpartnern Scherm (links ein Terberg) und Altmann (Framo) zwei weitere E-Lkw ein
© Foto: Gerhard Grünig

Seit Juli 2015 setzt das BMW-Werk München unter dem Motto „Sauber und leise durch München“ Elektro-Lkw ein.

-- Anzeige --

München. Als Zeichen für nachhaltige, urbane Mobilität will BMW den Einsatz von drei Elektro-Lkw im Lkw-Werk in München verstanden wissen. Der Prototyp von Terberg ist seit 2015 im Sommer wie im Winter absolut zuverlässig im Einsatz, erklärt BMW. „Wir waren damals und sind immer noch der erste Automobilhersteller in Europa, der elektrische 40-Tonnen-Lastwagen innerstädtisch auf öffentlichen Straßen einsetzt“, heißt es in einer Pressemitteilung. „Wir leisten dadurch einen wertvollen Beitrag, die Emissionen in der Stadt zu reduzieren. Seit seiner Inbetriebnahme sparte unser E-Lkw im Vergleich zu einem Diesel-Lastwagen rund 30 Tonnen CO2 ein“, lobt BMW.

 

Nun hat der Fahrzeughersteller einen weiteren Schritt in Richtung ressourcenschonender Produktion unternommen und zusammen mit den Logistik-Partnern Scherm Gruppe und ARS Altmann zwei weitere Elektro-Lkw in Betrieb genommen. Münchens Bürgermeister Josef Schmid sowie Vertreter der beteiligten Unternehmen haben gestern im Werk München die beiden Fahrzeuge offiziell ihrer Bestimmung übergeben. (mo)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

STELLENANGEBOTE


-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.