-- Anzeige --

Bestellstart für den Opel Vivaro-e

Bestellstart für den Opel Vivaro-e
Technisch basiert der Vivaro-e t auf den Modellen mit Dieselantrieb
© Foto: Opel

Die ersten Exemplare der vollelektrischen Version des Transporters sollen noch in diesem Jahr ausgeliefert werden. Preise ab 26.650 Euro inklusive Umweltprämie.


Datum:
21.07.2020
Autor:
Jan Burgdorf
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Rüsselsheim. Opel nimmt ab sofort Bestellungen für den neuen Opel Vivaro-e entgegen. Die Preise beginnen bei 35.650 Euro– abzüglich der erhöhten Umweltprämie werden daraus netto 26.650 Euro. Die Auslieferung des emissionsfreien Kastenwagens beginnt noch in diesem Jahr. Kunden können zwischen zwei unterschiedlich großen Lithium-Ionen-Batterien wählen. Je nach Bedarf stehen ein Akku mit 75 kWh für eine Reichweite bis zu 330 Kilometer und eine 50 kWh-Batterie für maximal 230 Kilometer nach WLTP2 zur Verfügung. Für die Kastenwagenversion gibt der Hersteller eine maximale Zuladung von 1,2 Tonnen an. Mit denen sollten die 100 kW und 260 Newtonmeter Drehmoment des Elektromotors keine Probleme haben. (bj)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.