Lkw-Parkplätze, Rastanlage

Intelligente Technik soll künftig für mehr Lastwagen-Stellplätze sorgen

©Klaus-Dietmar Gabbert/dpa/picture-alliance

Neues Parksystem sorgt für doppelt so viele Lkw-Stellplätze

Auf der Rastanlage Taunusblick soll ein intelligentes System dafür sorgen, dass mehr Parkplätze zur Verfügung stehen.

Wiesbaden. Intelligente Technik soll künftig auf der Rastanlage Taunusblick an der Autobahn 5 für mehr Lastwagen-Stellplätze sorgen. Die Fahrer müssen dann nicht mehr nach einem freien Platz suchen: „Stattdessen melden sie sich einfach bei der Ankunft an einem Terminal an und geben ihre geplante Abfahrtszeit ein“, erklärte Verkehrsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) am Donnerstag, 19. Dezember, in Wiesbaden.

Das System nutzt Parkspuren, die bislang zum Ein- und Ausparken frei gehalten werden mussten. „Diese können jetzt belegt werden, da die Lkw nach ihrer Abfahrtszeit aufgereiht werden“, erklärte das Ministerium. So sollen im Schnitt 150 Fahrzeuge parken können, bislang reicht der Platz nur für etwa 70.

Das laut Ministerium in Hessen erstmals eingesetzte System hat rund 1,35 Millionen Euro gekostet. Für die Sanierung des Fahrbahnbelags und Umbauten an den Parkreihen fielen 3,7 Millionen Euro an. Wenn sich das System an der Anlage Taunusblick bewährt, könnten auch weitere Rastplätze damit ausgestattet werden. (dpa)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LKW-LANDVERKEHR & STÜCKGUT.

1000px 588px

Lkw-Landverkehr & Stückgut, Logistikregion Hessen und Rheinland-Pfalz, Al-Wazir, Tarek, Trends & Innovationen in Transport und Logistik

  • 22.12.2019

    Alexander

    An der Rastanlage Jura gibt es so etwas schon und funktioniert nicht richtig „Anlage ist Offline oder der Vordermann bleibt länger stehe oder ein anderer fährt rückwärts in die Parklücke wenn dort frei ist „


WEITERLESEN: