Containerzug Ostsee Adria

Gemeinsames Angebot von Loconi und Baltic Rail ermöglicht intermodale Verbindung zwischen Ostsee und Adria 

©Kalyakan / stock.adobe.com

Neue Containerzugverbindung zwischen Ostsee und Adria

Die Containerzuganbieter Loconi und Baltic Rail haben sich zusammengetan und bieten mit einem Ticket einen Transport von Gdynia (Polen) nach Koper (Slowenien). Damit werden alle Schlüsselhäfen in Skandinavien und zentralem/östlichem Mittelmeer verbunden.

Gdynia. Zwei Containerzuganbieter haben sich zusammengetan und bieten eine intermodale Verbindung zwischen Ostsee und Adria: Loconi bietet fünf Containerzüge wöchentlich zwischen Gdynia und Wrocław (Breslau) an, Baltic Rail drei bis fünf Züge wöchentlich zwischen Breslau und Koper. Nun können Kunden ein kombiniertes intermodales Angebot Gdynia-Koper-Gdynia nutzen.

Mit nur einem Ticket kann die gesamte Strecke gebucht werden, wobei die Umladung zwischen den Zügen im Preis inbegriffen ist. Der Zwischenstopp wird von den Anbietern als praktischer Puffer bezeichnet.

Oslo-Haifa in der halben Zeit

Laut Hafen Koper werden mit diesem Angebot alle Schlüsselhäfen in Skandinavien und im zentralen und östlichen Mittelmeer verbunden. Die Idee war, vorhandene Lösungen zu kombinieren und dem angespannten Containermarkt anzubieten. Vorteile würden sich damit sogar für Destinationen am Roten Meer und in der Golfregion ergeben. So würde etwa ein Seetransport von Oslo nach Haifa 30 Tage dauern, während die intermodale Meer-Land-Meer-Route über Gdynia und Koper nur 14 Tage in Anspruch nehme. (sm)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special RAILCARGO & KV.

1000px 588px

Railcargo & KV


WEITERLESEN: