Neska Ladenburg Logistikzentrum

So soll das Neska-Zentrum bei Mannheim künftig aussehen

©Neska

Neska baut ein Logistikzentrum und gewinnt BASF als Neukunden

Der Logistikdienstleister lässt in Ladenburg bei Mannheim ein Lager- und Distributionszentrum bauen. 20.000 von 50.000 Quadratmetern sind für die BASF-Marke Colors and Effects vorgesehen.

Ladenburg bei Mannheim. Neska lässt in Ladenburg ein 50.000 Quadratmeter großes Lager- und Distributionszentrum bauen. Wie der Logistikdienstleister mitteilte, will er im Frühjahr 2021 Einweihung feiern. Statt wie bisher an sechs verschiedenen Standorten im Rhein-Neckar-Gebiet sollen die Dienstleistungen der Neska dann in Ladenburg in drei neu gebauten Hallen gebündelt werden. Das neue Mulit-User Logistikzentrum liegt zwischen den Autobahnen A 5 und A 6. Zum Containerterminal Mannheim sind es 15 Kilometer.

Auf 20.000 Quadratmetern will Neska Lager- und Lieferdienstleistungen für den Neukunden BASF Colors & Effects abwickeln. Die Unternehmen haben nach eigenen Angaben einen Vertrag mit einer Laufzeit von sieben Jahren unterschrieben.

Der Bau der Hallen soll weitere Investitionen am Neska-Standort Mannheim nach sich ziehen. „Wir werden weiter in erheblichem Umfang in die Infrastruktur und Modernität der Anlagen investieren, um auch in Zukunft den steigenden Anforderungen gerecht zu werden“, so Neska-Geschäftsführer Stefan Hütten.

Die Neska-Gruppe ist eine Tochtergesellschaft der Häfen und Güterverkehr Köln AG (HGK).

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LOGISTIKREGION BADEN-WÜRTTEMBERG.

1000px 588px

Logistikregion Baden-Württemberg, Logistik-Immobilien & Lagerhallen, BASF Logistik


WEITERLESEN: