Geld, Euro, Handschlag

Die Gewerkschaft zeigt sich zufrieden mit dem erreichten Abschluss

©Thomas Manok/Chromorange/picture-alliance

Mehr Geld für Speditionsangestellte

Österreichs Gewerkschaft der Privatangestellten zeigt sich zufrieden mit der Steigerung um 1,55 Prozent.

Wien. Die rund 16.000 Angestellten und Lehrlinge bei Speditions- und Logistikunternehmen in Österreich erhalten eine Gehaltserhöhung von 1,55 Prozent. Der Abschluss entspricht in der Höhe den übrigen Kollektivvertrags-Vereinbarungen der vergangenen Monate. Neben dem Abschluss über der Inflationsrate wurden auch im Beschäftigungsgruppenschema Anpassungen vorgenommen, die die Gehaltsentwicklung für die Angestellten und Lehrlinge nachhaltig verbessern, heißt es in einer Aussendung der Gewerkschaft der Privatangestellten (GPA).

Erhöhung schafft Perspektiven

„Insgesamt ist die Branche bisher gut durch die Krise gekommen. Neben einer realen Erhöhung der Gehälter bringen besonders die Verbesserungen im Beschäftigungsgruppenschema höhere Ansprüche und schaffen Perspektiven“, wird Harald Berndorfer, Verhandlungsleiter der Gewerkschaft GPA und Betriebsrat bei Gebrüder Weiss zitiert. „Die Herausforderungen für die Branche können mit motivierten und gut ausgebildeten Beschäftigten sicher gut gemeistert werden.“ (ms)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special ÖSTERREICH.

1000px 588px

Österreich, Wirtschaftsrecht & Verträge, Löhne und Gehälter


WEITERLESEN: