Grenzübergang nach Österreich

Österreich hat die Einreisebestimmungen wieder verschärft - Lkw-Fahrer haben aber freie Fahrt

©Picture Alliance/APA/picturedesk.com

Lkw-Fahrer dürfen weiterhin nach Österreich einreisen

Österreich hat seine Einreisebestimmungen in der Corona-Krise wieder verschärft. Wer aber zur Aufrechterhaltung des Güterverkehrs beiträgt, darf weiterhin über die Grenze.

Wien. Lkw-Fahrer im grenzüberschreitenden Güterverkehr dürfen weiterhin nach uneingeschränkt nach Österreich fahren. Darauf hat der Bunddesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) jetzt hingewiesen.

Anlass war, dass Österreich die „Verordnung des Bundesministers für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz über die Einreise nach Österreich im Zusammenhang mit der Eindämmung von SARS-CoV-2“ am 27. Juli 2020 angepasst hat. So müssen Einreisende aus bestimmten Staaten einen negativen Corona-Test vorlegen und sich in Quarantäne begeben, wenn sie nicht nur auf Durchreise sind. Das Land will damit den gestiegenen Fallzahlen entgegenwirken. Das gilt jedoch ausdrücklich nicht für Personen, die zur Aufrechterhaltung des Güter- sowie Personenverkehrs einreisen. Lkw-Fahrer müssen also weder in Quarantäne noch ein Gesundheitszeugnis vorlegen.

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special ÖSTERREICH – TRANSPORT & LOGISTIK.

1000px 588px

Österreich – Transport & Logistik, Corona Epidemien & Seuchen – Transport und Logistik, Lkw-Fahrer & Berufskraftfahrer, Arbeitsrecht & Personalwesen für Spediteure und Logistiker, Verband – BGL


WEITERLESEN: