Feuerwehr, Autobahn, Löscharbeiten, Lkw-Brand

Die Feuerwehr löschte die brennenden Bierfässer und -kisten in kurzer Zeit (Symbolfoto)

©Feuerwehr Darmstadt-Dieburg/dpa/picture-alliance

Lkw-Anhänger mit 5000 Litern Bier ausgebrannt

Bei Osnabrück ist ein Lkw-Anhänger komplett ausgebrannt, die Ladung bestand aus Bierkästen und Bierfässern.

Osnabrück. Ein mit 5000 Litern Bier beladener Lastwagen-Anhänger ist bei Osnabrück auf der Autobahn A 1 komplett ausgebrannt. Der Lkw-Fahrer habe das Feuer bemerkt und den brennenden Anhänger am späten Mittwochabend, 4. September, in einem Baustellenbereich an der Grenze zwischen Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen abgestellt, teilte die Polizei mit. Das Feuer sei vermutlich durch einen technischen Defekt ausgelöst worden. Sich selbst und den Sattelzug konnte der 57-jährige Fahrer 200 Meter weiter in Sicherheit bringen. Die Feuerwehr war mit sechs Fahrzeugen vor Ort und löschte die brennenden Bierfässer und -kisten in kurzer Zeit. Die Autobahn musste nicht gesperrt werden, verletzt wurde niemand. (dpa)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LKW-LANDVERKEHR & STÜCKGUT.

1000px 588px

Lkw-Landverkehr & Stückgut, Logistikregion Niedersachsen


WEITERLESEN: