LIP kauft DHL-Mobilie

LIP Invest kauft DHL-Logistikimmobile in Erlangen

©LIP Invest

LIP Invest kauft DHL-Logistikimmobile in Erlangen

Der Investmentmanager für Logistikimmobilien will dort ein Paketverteilzentrum für Express-Warenversand im E-Commerce einrichten.

München.LIP Invest, Investmentmanager für Logistikimmobilien in Deutschland, erwirbt für seine Fonds in Erlangen-Frauenaurach, ein Verteilzentrum für Sendungen der DHL Express. Auf dem 35.700 Quadratmeter großen Grundstück nimmt die Gesamtmietfläche des Gebäudes 8.000 Quadratmeter ein. Die freitragende Halle mit einer Höhe von 8 Metern und der Flächenlast von 5 Tonnen weist insgesamt eine hohe Drittverwendungsfähigkeit als Verteilzentrum auf. An einer Hallenseite befinden sich drei sogenannte PuD-Finger (Pick-up and Delivery), an denen über 96 Andockstationen von Kleintransportern angesteuert werden können. 35 Lkw-Verladetore mit Überladebrücken, elf Rampentore für Sprinter sowie ein ebenerdiges Zufahrtstor bilden zusätzliche Be- und Entlademöglichkeiten. Die 82 Pkw-Stellplätze vor der Liegenschaft lassen sich über eine separate Zufahrt erreichen, sodass sie im Betrieb kein Hindernis beim Rangieren bilden. Daneben befinden sich eine Schrankenanlage sowie ein Pförtnerhaus inklusive Abholschalter für Pakete. (ste)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LOGISTIKREGIONEN & STANDORTE.

1000px 588px

Logistikregionen & Standorte, Deutsche Post DHL


WEITERLESEN: