-- Anzeige --

Wiedmann Gruppe setzt auf Photovoltaik

Die Wiedmann-Gruppe setzt auf Solarenergie, um den dort ansässigen Unternehmen den Schritt in die grüne Logistik zu ermöglichen (Symbolbild)
© Foto: Navintar/stock.adobe.com

Die Wiedmann Unternehmensgruppe aus dem baden-württembergischen Rudersberg will mit der Errichtung einer Photovoltaikanlage auf einer Dachfläche von rund 45.000 Quadratmetern einen neuen Maßstab in der Grünen Logistik in der Region setzen.


Datum:
08.11.2021
Autor:
Mareike Haus
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Rudersberg. Auf einer Dachfläche von vorerst circa 45.000 Quadratmetern ihres Produktions- und Logistikgebäudes in Rudersberg will die Wiedmann Unternehmensgruppe eine hoch effiziente Photovoltaikanlage mit einer Nennleistung von 5.082,88 kWp errichten. Geplant ist laut Wiedmann zum einen die Einspeisung des erzeugten Stroms in das öffentliche Stromnetz, zum anderen sollen die auf dem ehemaligen Weru-Gelände ansässigen Unternehmen mit dem produzierten Strom versorgt werden.

Steigende Energiekosten abfedern

„Für uns gibt es gute Gründe, warum wir den von uns gewählte Ansatz der Grünen Logistik konsequent verfolgen“, so der geschäftsführende Gesellschafter Dietmar Wiedmann der in der Wiedmann Unternehmensgruppe zusammengeschlossenen Grundstücks- und Logistikunternehmen. So werde der erzeugte Strom nach Fertigstellung der PV-Anlage im kommenden Frühjahr dabei helfen, die steigenden Energiekosten in den Logistikunternehmen der Unternehmensgruppe zu bewältigen. „Wir fördern darüber hinaus aktiv die Energieeinsparung in dem 55.000 Quadratmeter großen Produktions- und Lagergebäude durch Einführung von effizientem Lagerplatzmanagement und einer optimierten Planung von Logistikaufgaben“ so Wiedmann weiter.

Die Errichtung der großen PV-Anlage markiert erst den  Anfang der nachhaltigen Reduzierung der CO2-Bilanz der Logistikprozesse der Unternehmen auf dem Betriebsgrundstück. So ist bereits geplant, am Standort durch Schnellladestationen eine Ladeinfrastruktur für Elektroautos zu schaffen, die nicht nur für Mitarbeiter der ansässigen Unternehmen, sondern auch für die Öffentlichkeit zur Verfügung stehen. (mh)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.