-- Anzeige --

Tipp: Lagerdächer mit Solaranlage ausrüsten

Zusätzliche Erträge für Logistikdienstleister durch neue Einspeisevergütungen möglich

-- Anzeige --

München. Durch die im "Erneuerbaren Energie Gesetz (EEG)" festgelegten Einspeisevergütungen erhält jeder Produzent von Solarstrom 20 Jahre lang eine gesetzlich garantierte Vergütung für das Einspeisen des Stromes in das öffentliche Netz. "Und der Return on Investment tritt schon nach acht bis zehn Jahren ein", sagt Unternehmensberater Ulrich Hartung von der AllgäuConsult in Kaufbeuren. Bei einem Hallendach von beispielsweise 1600 Quadratmeter Fläche lässt sich laut Hartung eine jährliche Einspeisevergütung rund 104.000 Euro bei einem Standort im Allgäu erzielen. Die Ausrüstung des Daches koste dabei rund 800.000 Euro. Für Wartung und Versicherung fallen etwa ein Prozent der jährlichen Erträge an. Die Lebensdauer einer Solaranlage schätzt Hartung auf mindestens 30 Jahre, wobei die Hersteller der Solarzellen 25 Jahre Garantie auf mindestens 80 Prozent der Nennleistung geben. Auch die Demontage und Entsorgung einer Solaranlage ist laut Hartung unproblematisch. "Hier fällt kein Sondermüll an und die Demontagekosten liegen bei ca. zehn Prozent der ursprünglichen Montagekosten". Auch bestehende Hallen lassen sich mit Solaranlagen ausrüsten, sofern Ausrichtung, Statik und der Zustand des Daches passen. Besonders rentabel sind Anlagen südlich der Mainlinie, da die Zahl der jährlichen Sonnenstunden hier am höchsten sind. Neben der Stromerzeugung sorgen die Solarmodule auch für einen erhöhen Witterungsschutz sowie eine bessere Isolation des Daches. Eine der größten Photovoltaikanlagen befindet sich auf den Hallen der Messe München in Betrieb. Derzeit rüsten insbesondere Landwirte ihre Gebäude mit Solarzellen aus, um zusätzliche Erträge zu erzielen. (vr/ak)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


ANMELDUNG ZUM SMS-NEWSLETTER

Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.