-- Anzeige --

Siemens verbessert Verpackungsprozesse

Am Nürnberger Standort wurden die Suchzeiten reduziert
© Foto: Chaindson

Gemeinsam mit dem Beratungsunternehmen Chaindson arbeitet Siemens am Standort Nürnberg daran, Suchzeiten und Verpackungsmaterial zu reduzieren.

-- Anzeige --

Koblenz/Nürnberg. Das Beratungsunternehmen für Logistiklösungen Chaindson soll die logistischen Prozesse Nürnberger Siemens-Standort verbessern. Wie Chaindson mitteilt, optimiert Siemens durch die Umstrukturierungen die Verpackungsprozesse für Mittelmotoren und Umrichter. Dabei wurden die einzelnen Verpackungszonen neu strukturiert und laut dem Beratungsunternehmen Suchzeiten sowie Bestände reduziert. Aktuell arbeitet Chaindson zudem an einer Optimierung des gesamten Verladeprozesses im Werk.

„Durch die Zusammenarbeit mit Chaindson konnten wir unsere Prozessstabilität und Prozessqualität in mehreren Bereichen deutlich verbessern“, sagt Justus Unger, der Logistikleiter des Nürnberger Siemens-Standortes.

Suchzeiten reduziert

Die ersten Schritte der Prozessoptimierung sind laut Chaindson bereits abgeschlossen. So bereiteten die Chaindson-Berater zunächst die Übernahme von bisher externen Dienstleistungen vor, welche nun von Mitarbeitern der Unternehmensgruppe Elsen, zu der auch Chaindson gehört, durchgeführt werden. Im Anschluss analysierten die Berater die Prozesse in der Packzone für Mittelmotoren: „Wir haben uns die Arbeitsabläufe und Strukturen genau angeschaut. Dadurch konnten Verbesserungspotenziale identifiziert werden, die wir nun gemeinsam nutzen“, erklärt Dominique Tholey, Analyst bei Chaindson. So wurde die Verpackungszone neu strukturiert und Suchzeiten sowie Bestände laut Chaindson signifikant reduziert.

Darüber hinaus war das Beratungsunternehmen auch im C-Teile Management involviert. Als C-Teile werden geringwertige Materialien wie Verbrauchsstoffe und Kleinteile, zum Beispiel Schrauben, oder Muttern, etc.) bezeichnet. „Durch die Implementierung eines C-Teile-Regals, welches direkt in den Packzonen platziert wurde, konnten wir die Verpackungsprozesse nochmals deutlich beschleunigen“, betont Daniel Hartmann, Projektmanager bei Chaindson.

Verladeprozess verbessern

Aktuell konzentriert sich Chaindson auf die Optimierung des gesamten Verladeprozesses im Werk. Hierbei soll insbesondere der Informationsfluss verbessert und der Wareneingang neu strukturiert werden. „Nach und nach sollen auch die anderen Packzonen am Standort optimiert werden. Dadurch reduzieren sich die Durchlaufzeiten der Produkte in den jeweiligen Zonen deutlich“, erklärt Tholey die Vorteile.

In Nürnberg entwickelt und produziert Siemens Motoren und Umrichter für die Stahl-, Chemie- und Öl und Gas-Industrie. Auch im weltweiten Zuggeschäft kommen die Produkte zum Einsatz. Als Logistikdienstleister ist die Unternehmensgruppe Elsen, zu der Chaindson gehört, verantwortlich für die Lagerhaltung, den Wareneingang, den innerbetrieblichen Transport sowie Verpackung und Versand der Produkte.  (ks)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.