-- Anzeige --

Raben nimmt erweitertes Umschlaglager in Gütersloh offiziell in Betrieb

Feierten den erweiterten Raben-Standort: Raben-CEO Ewald Raben (v.l.), Nina Herrling, Baurätin der Stadt Gütersloh; Andreas Mümken, Niederlassungsleiter Raben Gütersloh und Rainer Venhaus, Fachbereichsleiter Immobilien der Wirtschaftsförderung Gütersloh
© Foto: Raben Group

Der Standort verfügt über 1600 Quadratmeter zusätzliche Logistikfläche. In den Ausbau wurden fünf Millionen Euro investiert.


Datum:
21.09.2018
Autor:
Stefanie Nonnenmann
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Gütersloh. Die Raben Group hat ihr erweitertes Umschlaglager sowie den Neubau eines Bürogebäudes der Raben-Niederlassung in Gütersloh offiziell in Betrieb genommen. Das dortige Umschlaglager wurde um 1600 Quadratmeter erweitert, was laut Raben einem Zuwachs von 40 Prozent auf über 4000 Quadratmeter Logistikfläche entspricht. Zusätzlich bieten die drei Logistikhallen Platz für mindestens 10.000 Europaletten. Der neue Hallenabschnitt sowie das Bürogebäude wurden im Laufe des vergangenen Jahres sukzessive fertig gestellt. Aktuell beschäftigt Raben am Standort Gütersloh, der 1999 gegründet wurde, 65 Mitarbeiter, darunter neun Auszubildende. In den Ausbau des Standortes investierte das Unternehmen insgesamt rund fünf Millionen Euro.

Die Raben-Group ist in Gütersloh für Kunden aus der Automobilbranche, dem Handel und der Industrie, darunter der Chemie- und Mineralölindustrie, tätig. Spezialisiert hat sich Raben Gütersloh auch auf den Umschlag von schadensanfälligen und übergroßen Gütern. Dazu gehören beispielsweise Kühlschränke und empfindliche Spezialmaschinen. „Gerade der Internethandel verstärkt sich zunehmend und damit auch unsere Endkundengeschäfte, die wir beispielsweise für eine bekannte Baumarktkette übernehmen. Aufgrund der wachsenden Kundennachfrage war es ein logischer Schritt, den Umschlagbereich zu vergrößern“, sagt Andreas Mümken, Niederlassungsleiter von Raben Gütersloh.

Die Erweiterung des Standortes Gütersloh soll für die Raben Group nur der Anfang sein: „Wir sehen in der wirtschaftlich sehr starken Region viel Potenzial. Daher halten wir schon jetzt Ausschau nach einem deutlich größeren Logistikzentrum in der Umgebung mit bis zu 100.000 Quadratmetern Lagerfläche. Dort möchten wir dann vor allem auch Logistikoutsourcing anbieten”, betonte Ewald Raben, CEO der Raben Group. (sno)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.