-- Anzeige --

Elvis verdoppelt Hub-Kapazitäten für Teilladungsnetzwerk in Knüllwald

17.09.2018 13:36 Uhr
Elvis Knüllwald
Die Elvis Teilladungssystem GmbH verdoppelt die Kapazitäten ihres Hubs in Knüllwald von derzeit 10.000 auf 20.000 Quadratmeter
© Foto: Rolf Walter/Elvis

Das Unternehmen baut in den kommenden Monaten eine zusätzliche Logistikhalle, weil die bestehende Anlage in Kürze ausgelastet sein wird.

-- Anzeige --

Alzenau/Knüllwald.  Die Elvis Teilladungssystem GmbH verdoppelt die Kapazitäten ihres Hubs in Knüllwald. Auf einem benachbarten, 32.000 Quadratmeter großen Grundstück baut das Unternehmen in den kommenden Monaten eine weitere Logistikhalle mit einer Fläche von 10.000 Quadratmetern. Damit verfüge der zentrale Knotenpunkt des Elvis-Teilladungsnetzes nahe der A 7 künftig über eine Hallenfläche von rund 20.000 Quadratmetern, hieß es in einer Mitteilung. Erforderlich ist der Ausbau, weil die Anlage ihre maximale Auslastung von 56.000 Stellplätzen je Monat voraussichtlich bereits in diesem Jahr erreichen wird. Die Inbetriebnahme des Erweiterungsbaus ist für Mitte 2019 geplant.

„Das Teilladungssystem hat sich nicht nur hervorragend entwickelt, wir sehen hier nach wie vor erhebliches Potential. Daher haben wir uns entschlossen, weiter in diesen Bereich zu investieren“, sagt Regina Kiesler, Director Operations der Elvis Teilladungssystem GmbH. Durchschnittlich zwölf Prozent sei das Netzwerk seit seiner Gründung 2011 jährlich gewachsen. Heute werden im Elvis-Zentralhub jede Nacht 140 Lkw beziehungsweise 1.500 Tonnen Teilladungen abgefertigt. Rund 100 nationale und 20 internationale Partnerdepots sind an das Part Load Network angeschlossen.

Neben der 10.000 Quadratmeter großen Logistikhalle umfasst das Bauvorhaben ein Verwaltungsgebäude nebst dazugehöriger Besprechungs- und Seminarräume sowie zusätzlicher Lkw-Stellplätze, über die die Verkehrssituation rund um das Hub entschärft werden soll. Darüber hinaus soll  die Zahl der Arbeitsplätze von derzeit 40 auf voraussichtlich 60 bis 70 aufgestockt werden. Die Inbetriebnahme des Erweiterungsbaus ist für Mitte des kommenden Jahres geplant. (sno)

-- Anzeige --
-- Anzeige --

HASHTAG


#Landverkehr

-- Anzeige --

MEISTGELESEN


-- Anzeige --

STELLENANGEBOTE


Teamleitung Modulschrankrevision

Frankfurt am Main;Frankfurt am Main

-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.