-- Anzeige --

Noerpel baut neuen Speditionsstandort bei München

Noerpel, Hauptsitz Ulm
Noerpel verlagert seinen Münchner Standort
© Foto: Noerpel

Die neue Anlage entsteht auf einem 44.000 Quadratmeter großen Grundstück in Odelzhausen und löst den bisherigen Münchner Standort ab.


Datum:
23.01.2019
Autor:
Stefanie Nonnenmann
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Ulm.  Die Noerpel-Gruppe errichtet in Odelzhausen, rund 30 Kilometer nordwestlich von München, ein neues Speditionszentrum. In das gesamte Bauvorhaben investiert der Transport- und Logistikdienstleister voraussichtlich rund 25 Millionen Euro. Ende 2019 soll alles fertig sein. Dann will das Unternehmen seine bisher im Münchner Stadtgebiet angesiedelte Speditionsniederlassung an den neuen Standort verlagern.

Die neue Anlage  entsteht auf einem rund 44.000 Quadratmeter großen Grundstück. Geplant sind hier rund 13.000 Quadratmeter Hallen- und Bürofläche. Für den Warenumschlag soll das Speditionsterminal über 100 Verladetore und 9800 Quadratmeter Umschlagsfläche verfügen.

Zurzeit laufen auf dem Grundstück die vorbereitenden Arbeiten, der Baustart ist für das zweite Quartal 2019 vorgesehen. „Mit der Immobilie passen wir unsere Speditionskapazitäten an die hohe Kundennachfrage im Raum München an und sind gleichzeitig auch für künftige Entwicklungen gut aufgestellt“, sagt Wolfgang Britz, Geschäftsführer bei Noerpel.

Standort München zieht um

Zum Jahresende zieht das Tochterunternehmen der Noerpel-Gruppe, die Ascherl-Noerpel GmbH, vom Münchener Stadtteil Moosach nach Odelzhausen um. Das Gewerbegebiet von Odelzhausen liegt verkehrstechnisch günstig direkt an der A 8.

Rund 230 Mitarbeiter, darunter 25 Auszubildende, sind nach Unternehmensangaben aktuell am Standort in München beschäftigt. Am neuen Standort sollen weitere Arbeitsplätze entstehen. (sno)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.