-- Anzeige --

Neue Basic-E-Stapler von Baoli

Richten sich an eine Vielzahl von Branchen: die in China gefertigten E-Stapler der KBE-Familie
© Foto: Baoli

Solide und erschwinglich: So vermarktet die Kion-Tochter Baoli seine Elektrostapler aus der neuen KBE-Familie.


Datum:
16.01.2023
Autor:
Mareike Haus
Lesezeit:
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Der zur Kion Group (unter anderem Still, Linde, Dematic) gehörende Gabelstaplerhersteller Baoli präsentiert eine neu entwickelte Elektrostapler-Serie für die Märkte Europa, Naher Osten und Afrika. Die laut Kion besonders kosteneffiziente Modelle der KBE-Reihe sind für Einsätze mit Hubkapazitäten von 2,5 bis 3,5 Tonnen ausgelegt. Laut Francesco Pampuri, Director Brand Marketing & Management bei Baoli, seien die neu konzipierten Elektro-Gegengewichtstapler „einfache, sichere und sehr robuste Fahrzeuge ohne unnötige Extras“.

Die Stapler beziehen ihre Energie aus 80-V-Bleibatterien mit einer Kapazität von 360 bis 450 Ah für die 2,5-t-Modelle und 500 bis 600 Ah für die 3,0-t- und 3,5-t-Modelle. Später will Baoli mit Lithium-Ionen-Varianten nachlegen. Das neu gestaltete Hubgerüst mit einer Höhe von bis zu 6.500 Millimetern soll dem Bediener eine hervorragende Sicht auf Last und Umgebung bieten, die Sicherheitsfunktion „Soft Landing“ dafür sorgen, dass ab einer Hubhöhe von weniger als 100 Millimetern die Absenkgeschwindigkeit reduziert wird.

In China gebaut, über Italien vertrieben

Darüber hinaus verfüge die neue Baureihe über eine Steuerung der neuesten Generation, hochwertige Elektromotoren und Hydraulikkomponenten sowie ein übersichtliches Display, verspricht Kion. Über ein Fahrprogramm kann der Bediener demnach zwischen sparsamem, effizientem oder leistungsorientiertem Betrieb wählen. Darüber hinaus lassen sich Diagnose-Tools via App das Smartphone bedienen.

Der Stapler ist mit Halb- oder Vollkabinen sowie mit nachrüstbaren Kabinenbausätzen erhältlich. Gefertigt wird die aktuelle KBE-Familie in der nunmehr fünften chinesischen Produktionsstätte der Kion-Group in Jinan in der Provinz Shandong. Die Baoli-Stapler sind ab Lager im italienischen Vertriebszentrum erhältlich.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.