-- Anzeige --

Logtech-Scale-up Adnavem eröffnet Headquarter in Frankfurt am Main

Der schwedische Logtech-Innovator Adnavem gründet ein weiteres Headquarter in Frankfurt am Main
© Foto: Adnavem

Angesichts der Engpässe in der Containerlogistik agiert der schwedische Logtech-Innovator gegen den Strom und gründet im Juni ein neues regionales Headquarter in Deutschland.


Datum:
29.06.2021
Autor:
Stefanie Schuhmacher
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Frankfurt am Main. Der schwedische Logtech-Innovator Adnavem gründet ein weiteres Headquarter in Deutschland, genauer in Frankfurt am Main. Adnavem ist die weltweit erste vollautomatisierte multimodale Logistikplattform, die eine digitale Zusammenarbeit zwischen Frachteigentümern und Logistikdienstleistern ermöglicht. Mit der neuen Niederlassung will das Unternehmen eine führende Rolle in der wachsenden 262-Milliarden-Dollar schweren Containerfrachtbranche einnehmen.

Aktuell verzeichnet das Unternehmen gegenüber einem bereits starkem Jahr 2020 ein weiteres Wachstum von 600% im Jahresvergleich. Mit dem neuen Standort in Frankfurt am Main wird eine zusätzliche Beschleunigung dieser Entwicklung erwartet.

Der neue Standort in Frankfurt sei laut Andreas Wramsmyr, Mitbegründer und CEO von Adnavem, ein logischer nächster Schritt auf der Wachstumsskala des Unternehmens zur Stärkung des Angebots für Kunden in ganz Europa. (ste)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.