-- Anzeige --

Kion beteiligt sich an Energiemanagement-Plattform

Die Kion-Gruppe bietet Staplerflottenbetreibern künftig KI-basiertes Energiemanagement
© Foto: Kion Group

Die Kion-Gruppe mit ihren Staplermarken Still und Linde setzt künftig auf KI-basiertes Energiemanagement und ist dazu bei dem Softwareunternehmen Ifesca eingestiegen.


Datum:
04.10.2021
Autor:
Mareike Haus
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Frankfurt/Main. Für Flurförderzeug-Flotten optimale Ladezeiten planen, Ladespitzen vermeiden und damit die Energiekosten senken – dies verspricht sich die Kion Gruppe von der KI-basierten Software ifesca.AIVA(R), bei dessen Entwickler der Intralogistikkonzern jetzt eingestiegen ist. Wie der Mutterkonzern der Staplerhersteller Linde Material Handling und Still meldet, habe man sich mit 20 Prozent an der Ifesca GmbH aus Ilmenau beteiligt. Mit der Investition von rund fünf Millionen Euro steigt die Kion Group damit zum aktuell zweitgrößten Eigentümer des 2016 gegründeten Unternehmens auf.

Die Prognose-Software von Ifesca helfe demnach mit künstlicher Intelligenz nahezu in Echtzeit Energienetze effizienter zu managen. So sollen Energieverbräuche sowie die Energieerzeugung - insbesondere aus regenerativen Energieträgern – prognostiziert und Produktionsprozesse mit Blick auf den Energiehaushalt effizient gesteuert und optimiert werden.

Bereits heute repräsentieren elektrisch angetriebene Flurförderzeuge rund 87 Prozent des Kion-Auftragseingangs im Segment Industrial Trucks & Services. (mh)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


ANMELDUNG ZUM SMS-NEWSLETTER

Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.