-- Anzeige --

DB Schenker baut den Standort Rostock aus

DB Schenker will Rostock zum Hauptquartier für die Nord-Süd-Verkehre machen
© Foto: Deutsche Bahn AG/Georg Wagner

Rostock soll nach Angaben des mecklenburg-vorpommerschen Infrastrukturministeriums zum Hauptquartier der Nord-Süd-Verkehre von Schenker werden.


Datum:
09.06.2017
Autor:
Julia Thomsen
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Rostock. Der Rostocker Standort des Logistikunternehmens DB Schenker wird zum Hauptquartier für die Nord-Süd-Verkehre des Unternehmens. Wie das Infrastrukturministerium in Mecklenburg-Vorpommern am Freitag mitteilte, wird Schenker die Steuerung des Güterverkehrs auf der Nord-Süd-Achse über Rostock in drei neuen Dispositionszentren zentralisieren.

Die Zentren sollen in Cassano (Italien), Helsinki (Finnland) und Rostock entstehen, wobei Rostock zum Hauptquartier werde, hieß es. 50 neue Jobs sollen entstehen. „Das ist eine Stärkung des Hafenstandorts Rostocks und ein Beweis für die logistische Leistungsfähigkeit Mecklenburg-Vorpommerns“, sagte Infrastrukturminister Christian Pegel (SPD).

Rostock ist Drehscheibe für Güterverkehr

DB Schenker betreibt im Rostocker Hafen ein 11.000 Quadratmeter großes Umschlaggelände, das die zentrale Drehscheibe für den Güterverkehr zwischen Nord- und Südeuropa sowie Osteuropa sei. 2016 vereinbarte die Tochtergesellschaft der Deutschen Bahn mit der Rostocker Hafengesellschaft eine Verlängerung der Kooperation bis 2024. Insgesamt wurden 2016 nach Ministeriumsangaben im Rostocker Hafen 28,6 Millionen Tonnen Güter umgeschlagen. (dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.